Loading...

Schlüsselfaktoren der Digitalisierung – Cloud Computing

Analog war gestern! Die Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung nehmen rasant zu – und viele von uns laufen ihnen atemlos hinterher. Es droht der Verlust der Orientierung, was entwickelt sich da vor unseren Augen und wohin laufen wir eigentlich? Gut, dass das Institute of Electronic Business e. V., ein An-Institut der Universität der Künste Berlin, da Abhilfe geschaffen hat. Ein von ihm ins Leben gerufenes Expertengremium, der Rat der Internetweisen, hat in den vier Feldern Technologie, Kommunikation, Gesellschaft & Politik sowie Wirtschaft und Arbeit 30 Schlüsselfaktoren identifiziert, die für das Verständnis der digitalen Welt von morgen von herausragender Bedeutung sind. Schlüsselfaktoren sind Einflussfaktoren, die mit dem digitalen Wandel einhergehen oder aus ihm heraus entstehen. In regelmäßigen Beiträgen möchten wir Ihnen diese Einflussfaktoren mit ihren Chancen und Herausforderungen einzeln vorstellen und Ihnen, Ihrem Unternehmen oder Ihrer Organisation damit wesentliche Impulse auf dem Weg ins digitale Zeitalter an die Hand geben.

Cloud Computing – unsere Daten in der Wolke

Das große Feld Technologie beinhaltet neben Schlüsselfaktoren wie Big Data oder Internet of Everything auch den Schlüsselfaktor Cloud Computing. Das Thema Cloud Computing – ins Deutsche übersetzt etwa „Datenwolke“ – ist in aller Munde. Viele von uns nutzen die Cloud bereits, aber was verbirgt sich hinter diesem so harmlos anmutenden Wolkengebilde? Verkürzt ausgedrückt verbergen sich dahinter riesige Server, die irgendwo auf der Welt stehend unsere Daten speichern.

Unser Vorteil: Wir können von jedem beliebigen Endgerät aus auf die Daten zugreifen und die Daten sind dort weitestgehend vor Verlust geschützt. Die Cloud bietet dabei verschiedene Zugangsmöglichkeiten: Auf die Private Cloud kann nur ein Nutzer zugreifen, auf die Public Cloud hingegen mehrere Nutzer, die hybride Cloud bietet einen Mix aus beidem und die Community Cloud ermöglicht einer definierten Gemeinschaft von Nutzern den Zugriff. Mit Cloud Computing gehen zudem neue Geschäftsmodelle einher, indem IT-Dienstleistungen in Form von Services wie Rechenkapazitäten, Datenbanksystemen oder Software-Applikationen dem Endkunden zur Verfügung gestellt werden können.

Cloud Computing, dahinter verbirgt sich des Weiteren ein riesiges Geschäft: Im Jahr 2017 konnten die Big Three der Cloud-Anbieter, also neben Microsoft die Umsatzgiganten Google und Amazon Web Services, riesige Umsatzzuwächse im einstelligen Milliardenbereich verzeichnen. So hat Microsoft im Jahr 2017 eine Umsatzsteigerung von 56 % auf 5,3 Milliarden US-Dollar im Cloud-Geschäft mit IT-Diensten erzielt. Die Big Three, das sind die Platzhirsche auf einem Zukunftsmarkt, in dem es um die dynamische Bereitstellung von Anwendungen auf Abruf und den entsprechenden IT-Ressourcen über das Internet geht, aber eben auch um Datenspeicherung.

Vorteile von Cloud Computing für die Arbeitswelt

Cloud Computing, das heißt Skalierbarkeit, also die Fähigkeit sich steigenden Anforderungen agil anzupassen, effizienteres gemeinsames Arbeiten, Flexibilität und Kostenreduktion. Positive Skaleneffekte ergeben sich u. a. durch die am Kundenbedarf ausgerichtete Verteilung und Nutzung von IT-Ressourcen auf ggf. mehrere Rechenzentren. Effizienteres und flexibleres Arbeiten ist dank Cloud Computing kein Problem, denn der Zugriff auf Anwendungen und Daten kann via Internet orts- und zeitunabhängig erfolgen. Kostenreduktionen ergeben sich fast automatisch, da die Unternehmen weniger in Soft- und Hardware investieren müssen. Drei große Pakete machen es den Unternehmen einfach: IaaS, PaaS und SaaS. Dahinter verbergen sich – salopp gesprochen – cloudbasierte Angebote in unterschiedlichen Ausgestaltungen.

IaaS, also Infrastructure as a Service, stellt dem Anwender grundlegende IT-Ressourcen wie Rechenleistung, Datenspeicherung oder Netzwerkkapazitäten zur Verfügung. IaaS, das ist also zum einen die Möglichkeit, Daten in der Cloud zu hosten. Zum anderen können Unternehmen ihre komplette IT-Infrastruktur ganz nach Bedarf „aus der Cloud“ mieten und sparen die Investitionskosten für Hardware wie z. B. Server, die bei diesem Modell in externen Rechenzentren befindlich sind und auf die mittels Cloud Computing zugegriffen wird.

An dieser Stelle kommt PaaS ins Spiel, Plattform as a Service. Eine Plattform, auf die Entwickler von überall auf der Welt zugreifen und dort Anwendungen entwickeln, warten und instand halten können. So entsteht maßgeschneiderte und passgenaue Software für die individuellen Bedürfnisse von Unternehmen. Genauso ist es möglich, bestehende Anwendungen auch unterschiedlicher Art individuell auf die unternehmensspezifischen Bedürfnisse anzupassen.

SaaS, das bedeutet Software as a Service und meint, dass der Endkunde eine gemietete Software nutzt, die sich gar nicht auf seinem Rechner befindet, sondern in der Cloud. Ein gutes Beispiel hierfür sind Content Management Systeme wie etwa WordPress. Es entstehen dem Unternehmen keine Kosten für die Anschaffung und Wartung der Software, die Einrichtung geht schnell, das externe Hosting schont eigene Server-Kapazitäten. Jedoch kann eine solche Software nicht auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden, sie kann vom Unternehmen nicht verändert werden.

Rosarote Wolke mit Eintrübungen

Darüber hinaus gibt es in kürzesten Abständen immer neue Angebote wie FaaS – Frontend as a Service oder DaaS, Datenbase as a Service. Das Geschäft weitet sich immer weiter aus, ob nun im B2B oder im B2C Business. „Wie kann ich behilflich sein?“, fragt Apples Siri. Und der private Nutzer antwortet: Spiel mir die Musik der Rolling Stones. Fantastische Möglichkeiten im Word Wide Web, die dazu beitragen, dass der Cloud-Daten-Traffic immer weiter wächst. Und die großen Zukunftsvisionen wie das intelligente Auto oder die smarten Städte, auch hier wäre Entwicklung nicht denkbar, ohne dass die Rechenzentren auf hochskalierbare Server- und Speicher-Lösungen zurückgreifen könnten.

Die Wachstumsprognosen im Cloud-Business stimmen fröhlich, insbesondere die großen Anbieter, die rechtzeitig die Chancen des Cloud Computing erkannt haben. Bei aller Freude über die rosaroten Zukunftsaussichten im Cloud Computing sollen doch die Nachteile nicht unerwähnt bleiben. „Bei der „Cloud“ handelt es sich zunehmend um konzentrierte, zentralisierte Orte. Dies widerspricht dem ursprünglichen, dezentralen Gedanken des Internet. Sollten nun einzelne dieser Orte ausfallen, können die Auswirkungen viel gravierender sein.“ Dies gibt der Rat der Internetweisen zu bedenken (Quelle: Schlüsselfaktoren der Digitalisierung, Entwicklungen auf dem Weg in die digitale Zukunft, Herausgeber: Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer). Auch sind Fragen der Datensicherheit nicht unerheblich: Das deutsche Datenschutzgesetz unterscheidet sich gravierend von den Datenschutzgesetzen von bspw. den USA oder Indien, wo viele der Server stehen, auf die der Endkunde oft nichts ahnend seine Datenmengen lädt. Insbesondere Unternehmen, die mit vertraulichen Kundendaten arbeiten, sehen sich mit Akzeptanzproblemen bei Kunden konfrontiert und klagen selbst über den Kontrollverlust auf sensible Unternehmensdaten durch die Auslagerung ihrer IT-Systeme.

Hier finden Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile des Cloud Computing noch einmal aufgelistet:

Vorteile:

+ Kostenreduktion, da geringere oder keine Ausgaben für Hard- und Software

+ Mehr Flexibilität und Effizienz für Ihr Business, Zugriff auf Daten von überall in der Welt

+ Skalierbarkeit, die benötigten Dienste können dem Kundenbedarf entsprechend eingekauft werden

+ Daten sind weitestgehend vor Verlust geschützt

Nachteile:

– Akzeptanzprobleme bei Kunden

– Datenschutzproblematik

– Kontrollverlust über sensible Unternehmensdaten

– „Zentralisierung“ von Daten in der Cloud

LetzTe Facebook-Beiträge
  • Die Digitalisierung führt zu einer zunehmenden Automatisierung von Prozessen und Dienstleistungen. Es gilt dabei den Kunden auf diesem Wege nicht aus dem Auge zu verlieren. Lesen Sie heute wie wichtig erfolgreiche Kundenzentrierung im Zeitalter der Digitalisierung für Unternehmen ist ……

    Kennen Sie schon den Unterschied zwischen Kundenorientierung und Kundenzentrierung? Nein? Dann sollten Sie den nachfolgenden Artikel gut durchlesen.

    Read More...

    September 03

  • Endlose Meetings und Diskussionen und immer noch keine zündende Idee? 😕💡 Für alle Unternehmen, die auf der Suche nach einem Ausweg aus diesem mühsamen Kreislauf sind, haben wir heute den richtigen Buchtipp „Sprint – Wie man in nur fünf Tagen…

    Lesen Sie mehr in dem sehr authentisch und persönlich verfassten Buch „SPRINT Wie man in nur fünf Tagen neue Ideen testet und Probleme löst“.

    Read More...

    August 28

  • Modernes Change Management muss dem digitalen Wandel Rechnung tragen. Die Welt von heute ist schnelllebig und an diese Schnelllebigkeit müssen sich auch die Change Management Prozesse angleichen, wenn sie Erfolg haben sollen … #change #management #dreiphasenmodell #kurtlewin #achtstufenmodell #johnpkotter #unternehmenskultur…

    Change Management ist der frische Wind in den Unternehmenssegeln, der mit manch liebgewordener Gewohnheit am Arbeitsplatz aufräumt.

    Read More...

    August 20

  • Unser heutiger Blogbeitrag zu Interaktivität & Partizipation beleuchtet diesen wichtigen Schlüsselfaktor aus dem Bereich der Kommunikation. Wie können Youtouber wie Rezo zum Gelingen eines demokratischen Meinungsaustausches beitragen? Lesen Sie hier mehr … #interaktivitaet #partizipation #usergeneratedcontent #socialmedia #youtube #onlinepetition #instituteofelectronicbusiness #schluesselfaktorenderdigitalisierung…

    Soziale Netzwerke bilden für ihre Nutzer das Sprungbrett zu Interaktivität und Partizipation. Was genau ist mit diesen zwei Begriffen gemeint?

    Read More...

    August 13

  • Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, wie aber dann mit ihr die Zukunft gestalten? Welche Arbeitsplätze werden wegfallen, welche werden kommen? Welche Rolle wird der Faktor Bildung dabei spielen? Erfahren Sie heute mehr zum Schlüsselfaktor Soziale Ungleichheit aus dem Bereich…

    Die Folgen der Digitalisierung betreffen die Bereiche Technologie, Kommunikation, Wirtschaft & Arbeit sowie Gesellschaft & Politik gleichermaßen.

    Read More...

    August 06

  • Realität oder Traumbild? Mit Augmented & Virtual Reality verschwimmen gelegentlich die Grenzen. Was hat es mit diesen Zukunftstechnologien auf sich? Erfahren Sie heute mehr zu diesem faszinierenden Schlüsselfaktor der Digitalisierung … #augmentedreality #virtualreality #instituteofelectronicbusiness #digitalevernetzung #vonneuem #berlin

    Augmented & Virtual Reality: Die Unterschiede zwischen analoger und digitaler Welt verschwimmen und der Mensch wird zum Wanderer zwischen den Welten.

    Read More...

    Juli 30

  • Digitale Ökosysteme & Plattformen sind ein Wachstumsmarkt. Sie sollten daher Teil der Gesamtunternehmensstrategie sein. Vorteile gibt es viele, sowohl für das Unternehmen als auch für den Kunden. Lesen Sie hier mehr zu diesem spannenden Schlüsselfaktor der Digitalen Transformation …

    Digitale Ökosysteme & Plattformen sind die Marktplätze der Zukunft. Das uralte Bedürfnis der Menschheit nach Handel erschafft sich immer neue Kulissen.

    Read More...

    Juli 22

  • Was können wir aus der Geschichte der Menschheit lernen und wohin führt uns unser Weg? Lesen Sie heute unsere Buchbesprechung zu „Eine kurze Geschichte der Menschheit“, ein packend geschriebenes Sachbuch des israelischen Historikers Yuval Noah Harari und weltweit ein Bestseller…

    Die Geschichte der Menschheit – auf 526 Seiten vom israelischen Historiker Yuval Noah Harari populärwissenschaftlich auf einen Nenner gebracht.

    Read More...

    Juli 16

  • Unser junger und äußerst zielstrebiger Kollege Andres Bayertz ist seit 2017 bei uns im Team und wir freuen uns, Sie heute näher mit ihm bekannt machen zu dürfen …

    Wir freuen uns, seit dem Jahr 2017 unseren jungen Kollegen Andres Bayertz bei uns im Team zu haben und möchten Sie heute gerne näher mit ihm bekannt machen.

    Read More...

    Juli 08

  • Die Forderung nach mehr Transparenz ist in aller Munde. Doch wie sieht es im Zuge der Digitalen Transformation mit der Transparenz im Internet aus? Erfahren Sie hier mehr zu diesem spannenden Schlüsselfaktor aus dem Bereich Gesellschaft & Politik … #digitaletransformation…

    Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen den neuen digitalen Techniken und der Transparenz im Bereich Gesellschaft & Politik?

    Read More...

    Juli 02

  • Change Management Prozesse sind eng verknüpft mit den Emotionen aller an diesen Prozessen beteiligten Personen. Lesen Sie in unserer aktuellen Buchbesprechung „Feel the Change! Wie erfolgreiche Change Manager Emotionen steuern“ von Klaus Doppler und Bert Voigt mehr über die hochemotionalen…

    Change Management ist in aller Munde. Aber wie den Wandel erfolgreich umsetzen? Das neue Buch von Klaus Doppler und Bernd Voigt zeigt Ihnen den Weg.

    Read More...

    Juni 24

  • Bequem von zu Hause aus für digitale Plattformen arbeiten? Das klingt verheißungsvoll, birgt aber auch Tücken. Lesen Sie heute mehr zu Crowdsourcing / Open Innovation, einem weiteren Schlüsselfaktor der Digitalen Transformation … #crowdsourcing #openinnovation #crowdworking #schwarmintelligenz #vonneuem #berlin #instituteofelectronicbusiness #digitaleplattformen…

    Heute stellen wir Ihnen den Schlüsselfaktor Crowdsourcing / Open Innovation und dessen Vorteile, aber auch dessen Schattenseiten vor.

    Read More...

    Juni 17

  • Beim Bäcker in der Schlange mal eben in der App das Wetter checken oder im Online-Shop ein neues Shirt aussuchen? 📲 Die Netzanbindung macht es möglich. Lesen Sie hier heute mehr über diesen Schlüsselfaktor aus dem dem Bereich Technologie ……

    Die technische Basis der digitalen Kommunikation ist unabdingbar. Ohne sie sind die meisten modernen digitalen Anwendungen nicht in vollem Umfang nutzbar.

    Read More...

    Juni 11

  • Internationalisierung lässt die Welt enger zusammenrücken, Sprachbarrieren fallen, im Bildungsbereich und in der Arbeitswelt entstehen neue Strukturen und neue Chancen. Was geschieht, wenn Internationalisierung auf die kulturellen Eigenheiten der Nationen stößt? Lesen Sie hierzu mehr in unserem Blogbeitrag zum Schlüsselfaktor…

    Die Digitalisierung kann dazu beitragen, dass Vorurteile fallen und durch die Internationalisierung die Welt ein Stück weit transparenter wird.

    Read More...

    Mai 29

  • Das Smartphone anschauen, einmal mit den Wimpern klimpern und schon ist das gewünschte Produkt bestellt? Wer weiß, vielleicht ist es bereits in naher Zukunft soweit. Mit User Centered Design /Usability haben sich die Entwickler auf den Weg gemacht, den Nutzern…

    User Centered Design meint die nutzerorientierte Gestaltung von interaktiven Produkten und lässt das Internet zu einem Medium für alle werden.

    Read More...

    Mai 22

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


digitalen Reifengrad