Loading...

Robotik

Robotik verbindet die Konzepte der Automatisierung und des maschinellen Lernens sowie der „Künstlichen Intelligenz“ mit dem Internet of Everything, insbesondere der Sensorik. Mit diesem Satz hat das Institute of Electronic Business (IEB) in Zusammenarbeit mit dem Rat der Internetweisen das Thema Robotik auf den Punkt gebracht. Robotik, das ist ein weiterer Schlüsselfaktor aus dem Bereich Technologie, einem der vier großen Bereiche, die laut dieser Studie die Entwicklung der Digitalen Welt in den nächsten fünf Jahren maßgeblich beeinflussen werden.

Robotik auf einen Blick

Der Begriff Robotik umfasst die Entwicklung, Gestaltung, Steuerung, Produktion und den Betrieb von Robotern. Man hat es mit unterschiedlichen Typen von Robotern zu tun, den Service- oder Industrierobotern, den anthropomorphen oder humanoiden Robotern, die mit Gliedmaßen, Haut, Mimik und Sprache dem Menschen gleichen sollen sowie den Hardware- und Softwarerobotern, Letztere auch Bots genannt.

Darüber hinaus wird im Bereich der Nanotechnologie auch an der Entwicklung von Nanorobotern gearbeitet. Weitere Anwendungsgebiete sind im militärischen Bereich Kampfroboter und im Pflegebereich Therapie- und Pflegeroboter (Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/robotik-54198). Die Robotik ist ein riesiger Wachstumsmarkt, die Zahlen sprechen hier eine deutliche Sprache: Man rechnet mit einem Gesamtmarkt für Robotik bis 2025 von fast 150 Milliarden Dollar (Quelle: com!professional, Ausgabe 4/18, S.71).

Was die Roboter für uns tun

Serviceroboter sind allzeit dienstbare Geister wie Saugroboter, Pizzaroboter oder intelligente Rasenmäher. Per definitionem sind sie dazu da ihre Dienste zum Wohle der Menschen und deren Besitztum zu erbringen. Im Unterschied dazu sind Industrieroboter vornehmlich in der Fertigung (in Deutschland insbesondere in der Automobilindustrie) anzutreffen. Ihre Aufgabe dort ist die Montage oder Bearbeitung von Werkstücken. Ein aktueller Trend in der Robotik geht hin zur Mensch-Roboter-Kollaboration. Die Roboter stehen nicht mehr vom Menschen abgetrennt und isoliert in der Fertigung, sondern werden aufgrund ihrer Ausstattung mit Sensoren, welche im Zusammenspiel mit den Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz (KI) für eine stark verbesserte Feinmotorik sorgen, zum künstlichen Arbeitskollegen des Menschen. Software-Roboter sollen über Robotic Process Automation (RPA), auch das ein riesiger Wachstumsmarkt, künftig Interaktionen durchführen, die zuvor von Menschen erledigt wurden. RPA Software-Lösungen und Prozesse finden ihre Anwendung überall dort, wo es festgelegte Prozesse gibt, insbesondere bei der Material- und Warenbeschaffung und dem Personalwesen, aber auch als Sprach-Bots, die zunehmend im Gespräch mit dem Menschen dessen Emotionen erkennen können (Quelle: com!professional, Ausgabe 4/18, S.30-34).

Sensorik und KI

Eine ausgefeilte Sensorik und die Möglichkeiten, die mit dem Einsatz Künstlicher Intelligenz einhergehen sowie die Vernetzung von Robotik Systemen über das Internet of Everything lassen die Roboter zusehends intelligenter werden. Roboter werden zudem immer kleiner, beweglicher, leichter bedienbar und preiswerter. Sie werden sich künftig auf vielen Arbeitsfeldern wie beispielsweise dem Gesundheitsbereich tummeln und immer neue Branchen erobern.

Ausblick

Der Einsatz von Robotern in fast allen Lebensbereichen war gestern noch Fiktion und ist heute in greifbare Nähe gerückt. Sensorik, KI, das Internet of Everything und die Cloud machen es möglich. Die Roboter nehmen uns vielerlei stupide Tätigkeiten ab, sie sind da, wenn die Lücke gefüllt werden muss, die sich beispielsweise aufgrund von Fachkräftemangel auftut. Durch die Robotik entstehen neue Wachstumsmärkte. Es gehen aber auch ethische Herausforderungen mit den künstlichen Helfern einher: Die gesellschaftlichen, ethisch-moralischen Konsequenzen vermehrten Technologieeinsatzes, die Frage nach den ökonomischen, aber auch politischen Konsequenzen, wenn Mensch und Maschine einander immer ähnlicher werden. Technische Systeme, in die falschen Hände geraten, können den Überwachungsstaat ermöglichen, Angriffe auf die sensible Infrastruktur anderer Staaten und vieles mehr.

Die Chancen und Herausforderungen von Digitalen Assistenten & Künstlicher Intelligenz auf einen Blick:

Chancen

Einzelne (Routine-) Aufgaben können Roboter den Menschen längst abnehmen und ihnen damit das (Arbeits-) Leben erleichtern: Anzahl und Komplexität solcher Aufgaben steigen an.

Herausforderungen

Roboter werden Menschen niemals vollständig ersetzen, es besteht aber die Gefahr, dass dies in Einzelfällen so betrachtet wird. Einige Tätigkeitsbereiche und Berufsfelder könnten aber durch die Automatisierung ersetzt werden.

LetzTe Facebook-Beiträge
  • Industrie 4.0, das bedeutet große Umwälzungen im Bereich der Produktion und der Arbeitswelt. Neue digitale Geschäftsmodelle werden entstehen. Erfahren Sie hier alles Wissenswerte zum Schlüsselfaktor Industrie 4.0 aus dem Bereich Wirtschaft & Arbeit … #vernetzteproduktion #automatisierung #vierteindustriellerevolution #losgroesse1 #bigdata #predictivemaintenance…

    Industrie 4.0, mit diesem Begriff erleben Wirtschaft & Gesellschaft nach den Umbrüchen, die in der Vergangenheit einhergingen, einen erneuten Paradigmenwechsel.

    Read More...

    Dezember 06

  • Der Umgang mit personenbezogenen Daten war schon in der Vergangenheit ein sensibles Thema und ist es aktuell noch immer. Sicherheit & Privatsphäre, also der Schutz von vertraulichen Daten im Internet, kommt einem Grundrecht gleich und ist einer der Schlüsselfaktoren der…

    Sicherheit & Privatsphäre – dieser Schlüsselfaktor der Digitalisierung geht uns alle an – jeden Tag, an jedem Ort, zu jeder Zeit. Kaum einer kann sich heutzutage noch dem …

    Read More...

    November 28

  • Die digitale Transformation stellt eine Herausforderung dar, der sich heute alle Unternehmen stellen müssen. So evident dies ist, so schwierig gestaltet sich der Umsetzungsprozess in den Unternehmen. Erfahren Sie heute, welche Bremsklötze die Digitalisierung der Unternehmen verlangsamen … #digitaletransformation #digitalisierung…

    Dass die digitale Transformation notwendig ist und an ihr niemand länger vorbeikommt, das hat inzwischen sicher jedes deutsche Unternehmen erkannt.

    Read More...

    November 21

  • Der Einsatz von Robotern in fast allen Lebensbereichen war gestern noch Fiktion und ist heute in greifbare Nähe gerückt. Sensorik, KI, das Internet of Everything und die Cloud machen es möglich. #digitalisierung #schlüsselfaktoren

    Der Begriff Robotik umfasst die Entwicklung, Gestaltung, Steuerung, Produktion und den Betrieb von Robotern.

    Read More...

    November 13

  • Heute möchten wir Ihnen den Schlüsselfaktor „Digitale Assistenten und Künstliche Intelligenz“ vorstellen! #digitalisierung #kommunikation #künstlicheintelligenz #digitaleassistenten

    Warum Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch ist? Wie leben nun die Menschen mit ihren digitalen Assistenten und wie nutzen sie sie?

    Read More...

    November 07

  • Ein bedeutsamer Schlüsselfaktor der Digitalisierung ist das sogenannte Internet of Everything. Wir möchten Ihnen dies an Beispielen verdeutlichen.

    Read More...

    Oktober 31

  • Wenn Maschinen für uns denken Machine Learning (ML) ist einer der wesentlichen Schlüsselfaktoren aus dem Bereich Technologie, also dem Bereich, der digitale Vernetzung überhaupt erst ermöglicht. „Algorithmen verarbeiten …

    Read More...

    Oktober 23

  • Viele von uns nutzen die Cloud bereits, aber was verbirgt sich hinter diesem so harmlos anmutenden Wolkengebilde? #digitalisierung #technologie #cloudcomputing #cloud

    Cloud Computing - wir können von jedem beliebigen Endgerät aus auf die Daten zugreifen und die Daten sind dort weitestgehend vor Verlust geschützt.

    Read More...

    Oktober 16

  • In regelmäßigen Beiträgen möchten wir Ihnen die TOP 30 Schlüsselfaktoren der Digitalisierung von Institute of Electronic Business (IEB e.V.) mit ihren Chancen, aber auch ihren Herausforderungen einzeln vorstellen. #digitalisierung #kommunikation #technologie #gesellschaftpolitik #wirtschaftarbeit

    Analog war gestern! Die Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung nehmen rasant zu – und viele von uns laufen ihnen atemlos hinterher. Es droht der Verlust der Orientierung, was …

    Read More...

    Oktober 10

  • Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Logo, Marke und Branding? Oder welche Gemeinsamkeiten lassen sich möglicherweise feststellen? Lesen Sie hierzu mehr in unserem Beitrag „Branding, Logo, Marke“ … #marke #branding #logo #claim #zeichenmarken #wortmarken #bildmarken #corporatedesign #corporateidentity

    Eine Marke ist letztlich das Image, welches ein Produkt oder ein Unternehmen bei den Konsumenten hat. Eine Marke ist auch dann noch eine Marke, wenn das Unternehmen längst …

    Read More...

    September 26

  • Heute möchten wir Ihnen gerne unseren Spezialisten für aktuelle Trends Jan-Moritz Kuhn vorstellen. 👏Genauso zielstrebig, wie er seine Studien im In- und Ausland abgeschlossen hat, spürt Jan-Moritz insbesondere auch die Digitalisierungstrends im Finanzsektor auf 🔭 und unterstützt als Analyst das…

    Für die neuesten technologischen Entwicklungen konnte sich unser Analyst Jan-Moritz Kuhn schon immer begeistern. Und in Europa fühlt er sich zu Hause. Sein Bachelorstudium „Europäische Studien“ mit Fokus …

    Read More...

    September 18

  • Im November 2016, kündigte Google seinen Mobile-First-Index an. Hintergrund für diese Ausrichtung war die steigende Anzahl an mobilen Usern.

    Read More...

    September 12

  • Sie möchten mehr über die Hürden erfahren, die Ihnen bei der Umsetzung der Lean Management-Philosophie im Unternehmen begegnen können? Einiges Wissenswerte in puncto pro und kontra Lean Management haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengestellt … #leanmanagement #wertschoepfungskette #leanthinking…

    Lean Management ist dann besonders wirksam, wenn es ein wesentlicher und erfolgreicher Bestandteil der Unternehmenskultur geworden ist.

    Read More...

    September 05

  • Trendradar – ein innovatives Instrument im Rahmen des Corporate Foresight. Mehr dazu in unserem Blog. #digital #trends #consulting #beratung #analyse #strategie

    Trendradar – ein innovatives Instrument im Rahmen des Corporate Foresight. Moderne Unternehmen kommen ohne Corporate Foresight nicht mehr aus.

    Read More...

    August 29

  • Die Lean Management-Philosophie basiert auf dem Streben nach höchster Qualität, der Vermeidung von Verschwendung, dem Optimieren von Prozessen und dem optimalen Einsatz von Ressourcen. Hierzu zählt auch das Wissen in den Köpfen der Mitarbeiter. Täglich werden hier in den Unternehmen…

    Lean Leadership im Unternehmen Die Lean Management-Philosophie basiert auf dem Streben nach höchster Qualität, der Vermeidung von Verschwendung, dem Optimieren von Prozessen und dem optimalen Einsatz von Ressourcen. …

    Read More...

    August 21

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


digitalen Reifengrad