Loading...
schluesselfaktor-smart-product+services

Smart Products & Services

Wie wird sie sein, die Welt von Morgen? Einige von uns erinnern sich vielleicht noch an die Zeiten, in denen der Schwarz-Weiß-Fernseher als große technische Innovation galt. Inzwischen skypen wir rund um die Welt und sehen das Gesicht unseres Gesprächspartners aus Kanada oder Australien in Farbe auf dem Display unseres Smartphones. Smart ist sie geworden – unsere Welt – und täglich ergeben sich daraus neue Geschäftsmodelle und neue Businessstrategien.

Was der Rat der Internetweisen dazu sagt?

„Konventionelle Produkte werden „smart“, indem sie – beispielsweise durch die Nutzung von Sensoren – eine Internetanbindung erhalten. Darüber hinaus werden Produkte mit (an individuelle Bedürfnisse angepassten) Dienstleistungen gebündelt, hinter denen das Ausgangsprodukt möglicherweise in den Hintergrund tritt.“  Wir erinnern uns, der Rat der Internetweisen ist ein Zusammenschluss von sechs Experten, die in Kooperation mit dem IEB, dem Institute of Electronic Business e. V., im Rahmen einer Studie 32 Schlüsselfaktoren aus den Bereichen Technologie, Kommunikation, Gesellschaft & Politik sowie Wirtschaft & Arbeit identifiziert haben. Diese signifikanten Schlüsselfaktoren skizzieren die Entwicklungen einer einst analog funktionierenden Welt auf ihrem Weg in die digitale Zukunft.

Smart Services – was ist das

Smart Services, das sind intelligente datenbasierte Dienstleistungen, die ihre bedarfsorientierten Dienste auf der Basis von Smart Data erbringen (Smart Data: Aus einer großen Menge von Daten – Big Data genannt – werden Datenbestände extrahiert, um aus ihnen einen Nutzen zu ziehen). Diese Dienste werden über digitale Online-Plattformen bereitgestellt, dort, wo Anbieter und Nutzer zusammentreffen. Digitale Online-Plattformen werden somit zum Dreh- und Angelpunkt neuartiger innovativer Geschäftsmodelle. Anwendungsbereiche smarter Dienstleistungen finden sich in Produktion und Automatisierung, Transport und Verkehr, Smart Home/Building, digitalen Verwaltungsstrukturen von Kommunen, im Gesundheitsbereich, der Landwirtschaft, dem Energiesektor sowie dem Bereich Kommunikation und etlichen mehr  (Quelle: https://vdivde-it.de/publikation/smart-service-welt-innovationsbericht-2018).

Smart Products und Smart Factory

Smart Products sind Produkte und Komponenten, die mit Hilfe von Chips, Mikroprozessoren und sogenannten eingebetteten Systemen technisch in die Lage versetzt wurden Daten zu sammeln, zu kommunizieren und sich zu vernetzen. Vorteile liegen bspw. darin, dass manuelle Konfigurationsschritte an Maschinen entfallen oder die smarten Produkte über auf ihren Komponenten gespeicherten Daten vorausschauende Instandhaltung betreiben. Smart Products sind also Maschinen und Komponenten, die sich selbst regulieren können. Sie sind mit entsprechender Sensorik ausgerüstet und vernetzen sich über die Cloud. Letztlich geht es vor dem Hintergrund der Industrie 4.0 darum, Bauteile, Maschinen oder ganze Produktionsanlagen mit Software und Künstlicher Intelligenz zu versehen und sie miteinander zu vernetzen, um einen höheren Mehrwert aus ihnen zu ziehen.

Smart Home

In unserem smarten zu Hause erleben wir hautnah die Einsatzmöglichkeiten von Smart Products und Smart Services. Bluetooth und WLAN machen es möglich, dass unsere Haushalts- und Multimedia Geräte miteinander und mit uns kommunizieren. Über unser Smartphone oder Tablet können wir die damit verbundenen Prozesse überwachen und steuern. Beispiel Einbruchsschutz und Alarmanlagen: Sensoren an Fenstern und Türen melden Einbrecher per E-Mail oder SMS. Bewegungsmelder und Rauchmelder leiten ihre Alarmmeldungen ebenfalls via E-Mail oder SMS an das Smartphone oder Tablet weiter und Kameras senden uns Livebilder vom Istzustand unseres Heims, während wir uns im Urlaub befinden.

Ausblick

Smart Services erleichtern uns das Leben, machen Abläufe im Dienstleistungssektor zunehmend transparenter. So können wir über eine Smartphone App Paketsendungen tracken, einen fahrbaren Untersatz mittels Carsharing buchen oder von unterwegs aus unser Heim überwachen. Smart Services, das bedeutet, uns wird ein Mehrwert geboten, der über das eigentliche Produkt, etwa das Auto, hinausgeht. Tatsächlich brauchen wir das Auto nicht immer und zu jeder Zeit, sondern gerade jetzt. Und das es uns gerade jetzt zur Verfügung gestellt wird, ist eine Serviceleistung, die uns einen Mehrwert bietet, der über den eigentlichen Produktnutzen hinausreicht. Unsere Sehnsucht nach Mobilität wird erfüllt, aber wir müssen dafür kein eigenes Auto mehr vorhalten. Dass der Eigentumsbegriff neu gedacht werden kann, darin liegen große Chancen, aber auch in Bezug auf Klimaschutz und saubere Luft in den Städten bietet das Carsharing Modell viele Vorteile. Auch in anderen wirtschaftlichen Bereichen tun sich ganz neue Perspektiven auf. Etwa in der Landwirtschaft: Im Kontext von Smart Farming geht es um mehr Ressourceneffizienz und höhere Ernteerträge. Satellitengesteuerte selbstfahrende Traktoren, intelligente Bewässerungssysteme, Melkroboter oder die Bereitstellung agrarspezifischer Wetterdaten sind Beispiele für Smart Products bzw. Smart Services.

Wir haben es künftig mit ungeahnten Möglichkeiten der Vermarktung von Smarten Dienstleistungen über digitale Online-Plattformen zu tun, die völlig neue Geschäftsfelder eröffnen, denken wir bspw. an AirBnB, und die langfristig die tradierten Formen des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft völlig auf den Kopf stellen werden. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, völlig neue Technologieinfrastrukturen aufbauen zu müssen, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken bzw. anzupassen, sowie die Organisationsstruktur des Unternehmens den Neuerungen des digitalen Zeitalters entsprechend umzugestalten.

Chancen

Nutzer erhalten statt einfacher Produkte im Idealfall Lösungen, die die Bedürfnisse hinter der Anschaffung erfüllen (klassisches Beispiel: „Mobilität“ als Bedürfnis beim Autokauf).

Herausforderungen

Produkte ziehen so beim Kauf schwer abschätzbare Kosten nach sich; langfristige vertragliche Bindungen schränken Nutzer in ihrer Entscheidungsfreiheit ein.

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


Bleiben Sie in Kontakt:

Melden Sie sich jetzt
für unseren Newsletter an.

NEWSLETTER ABONNIEREN