Loading...
YouTube oder eigener Server – wo soll ich mein Video aus SEO-Sicht ablegen?

YouTube oder eigener Server – wo soll ich mein Video aus SEO-Sicht ablegen?

Immer wieder stellen sich die Websitebetreiber die Frage: Wo soll ich meine Videos ablegen? Bei YouTube oder auf dem eigenen Server? Wir klären auf!

Suchmaschinen lieben Videos. Kein Wunder, dass die Bedeutung von Video-Content jedes Jahr weiterzunimmt. Der korrekte Upload, die redaktionelle Aufbereitung, die optimale Auszeichnung und das korrekte Einbetten in die eigene Website, das sind alles Punkte, die sich positiv auf die Auffindbarkeit in Suchmaschinen auswirken. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Videos abzulegen. Auf dem eigenen Server oder etwa bei YouTube oder Facebook.

Vorteile des Fremd-Hostings von Videos auf YouTube

  • Wird das Video ausgelagert bleibt mehr Speicherplatz auf dem eigenen Server verfügbar. Die Ladezeit der Website kann sich dadurch enorm verbessern. Und die Ladezeit ist ein wichtiger Rankingfaktor der Suchmaschinenoptimierung, da eine geringe Ladezeit positiv die Zufriedenheit der User beeinflusst.
  • YouTube ist mittlerweile die zweitgrößte Suchmaschine nach Google in Deutschland und hat eine enorme Reichweite. Ein Video erhält deshalb eine größere Reichweite, weil es neben dem Einbinden mittels Einbettungs-Code auf der Webseite weiterhin parallel im YouTube-Portal zu sehen ist. Klar, höhere Reichweite schnellere und höhere Bekanntheit.
  • Weniger Aufwand beim Einbinden eines Videos auf der eigenen Webseite. Es muss nur ein Einbettungs-Code im Quelltext einer Seite der eigenen Domain hinterlegt werden.
  • SEO-Optimierung ist hier sehr einfach: Keyword-Platzierung, Titel, Description, Thumbnail und Tags können ohne Aufwand hinterlegt und von Google indexiert werden.
  • Nachträgliches Bearbeiten des Videos ist möglich. Vor, während oder nach dem Upload des Videos lassen sich Informationen in Form von Links oder Texten hinterlegen, die dem Betrachter interessante Zusatzinformationen liefern.
  • Es ermöglicht einfaches Teilen der Videos in sozialen Netzwerken. Soziale Impulse haben einen großen Einfluss auf das Ranking bei Google.
  • YouTube akzeptiert viele verschiedene Video-Formate und -Auflösungen für den Upload und wandelt das hochgeladene Video anschließend automatisch in die notwendigen Auflösungsstufen oder Dateitypen um.
  • Auf den Google-Suchergebnisseiten (SERP) werden YouTube-Videos bevorzugt angezeigt.
  • Die Auswertung in YouTube-Analytics gibt tiefe Einblicke, wie das Video bei der Zielgruppe ankommt und lässt Optimierungsmaßnahmen ableiten.

Nachteile des Hostings von Videos auf YouTube

  • Es können Werbeanzeigen während des Abspielens eingeblendet werden.
  • Man hat als Rechteinhaber keine Kontrolle mehr über den Verbreitungsweg des eigenen Videos.
  • Unerwünschte rechtliche oder datenschutzrelevante Probleme können eintreten.
  • Viele Unternehmen und Firmen blocken netzwerkseitig Social-Media-Plattformen und YouTube. Besucht man eine Webseite, auf der ein von YouTube eingebettetes Video hinterlegt ist, findet man anstelle des Videos oft nur einen Platzhalter.

Vorteile des Eigenhostings von Videos auf der eigenen Website

  • Volle Kontrolle über das Video.
  • Keine unerwünschte Werbung vor, während oder nach dem Abspielen eines Videos.
  • Mehr Möglichkeiten beim Einsatz des Videos (kann etwa als Hintergrundvideo abgespielt werden)
  • Das Video wird immer angezeigt und nicht unerwartet gelöscht.
  • Man muss sich nicht den Nutzungsbedingungen von YouTube unterwerfen.
  • Man benötigt keinen Account bei YouTube und muss den dann auch nicht pflegen.

Nachteile des Eigenhostings von Videos

  • Ladezeiten können sich erhöhen, so dass dieser Rankingfaktor von der Suchmaschine als negativ bewertet wird. So verliert die Website im Ranking der Google-Suche.
  • Nachträgliches Bearbeiten von Videos ist problematisch und umständlich.
  • Video-Daten beanspruchen viel Speicherplatz.
  • Das Video muss in bestimmte Video-Formate konvertiert werden, damit unterschiedliche Browser mit der Wiedergabe des Videos zurechtkommen.
  • Reichweite, die über den YouTube Kanal erzielt werden kann, fehlt natürlich beim Eigenhosting. Da YouTube als Suchmaschine funktioniert, können hochgeladene Videos besser gefunden werden. Werden die Videos auf der eigenen Seite platziert, sind diese aus dem YouTube-Index ausgeschlossen.
  • Wahrscheinlich gibt es bei einem eigenen Video-Tool auch keine Auswertungsmöglichkeiten.

Beides hat sein Für und Wider. Wägen Sie gut ab, was für Sie wichtig ist und entscheiden Sie dann.

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


Bleiben Sie in Kontakt:

Melden Sie sich jetzt
für unseren Newsletter an.

NEWSLETTER ABONNIEREN