Loading...
Unternehmenskultur ist nicht gleich Unternehmenskultur

Unternehmenskultur ist nicht gleich Unternehmenskultur

Gemeinsame Werte, Normen, Überzeugungen, Verhaltensmuster, Rituale und Symbole prägen eine Unternehmenskultur. Die meisten Unternehmen haben eine und idealerweise wird diese auch von den Mitarbeitern geteilt.

Die jeweilige Unternehmenskultur prägt die Art und Weise, wie ein Unternehmen arbeitet, wie Entscheidungen getroffen werden, wie Mitarbeitende miteinander und mit Kunden umgehen und haben nicht zuletzt eine gewichtige Auswirkung auf die allgemeine Atmosphäre und Stimmung in der Organisation. Eine positive Unternehmenskultur stärkt die Identifikation der Mitarbeitenden mit dem Unternehmen, fördert Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung und trägt entscheidend zur Erreichung der Unternehmensziele bei.

So wichtig ist die Unternehmenskultur für das Unternehmen

Eine positive Unternehmenskultur trägt zur Schaffung eines gesunden und produktiven Arbeitsumfeldes bei, fördert die Mitarbeitermotivation, die Leistung, die Zusammenarbeit und letztendlich den Erfolg des Unternehmens. Es ist wichtig für Unternehmen, bewusst in die Gestaltung und Pflege einer positiven Unternehmenskultur zu investieren. Nur so kann nachhaltiger Erfolg gewährleistet werden.

Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung: Eine positive Unternehmenskultur schafft ein Arbeitsumfeld, in dem sich Mitarbeiter wertgeschätzt, motiviert und engagiert fühlen. Eine höhere Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung reduziert die Fluktuation von Personal und hält das Unternehmen in der Lage, talentierte Mitarbeitende langfristig zu halten. Eine zufriedene und loyale Belegschaft ist eher bereit, ihr Bestes zu geben und sich aktiv für den Erfolg des Unternehmens einzusetzen.

Leistung und Produktivität: Eine Unternehmenskultur, die Leistung fördert, steigert in der Regel die Produktivität der Mitarbeitenden. Wenn sie die Erwartungen an ihre Arbeit verstehen und motiviert sind, sie zu erfüllen oder gar zu übertreffen, dann führt diese Motivation meist zu höheren Leistungen und effizienteren Arbeitsabläufen. Eine positive Unternehmenskultur schafft auch ein Umfeld, in dem Mitarbeitende Feedback und Anerkennung erhalten, waswiederum die individuelle Leistung weiter verbessert.

Innovation und Kreativität: Wenn Mitarbeitende sich ermutigt fühlen, neue Ideen einzubringen, Risiken einzugehen und kritisch zu denken, entwickeln sie innovative Lösungen, um Herausforderungen anzugehen und das Unternehmen voranzubringen. Mehr noch: Eine Unternehmenskultur, die Fehler als Lernchancen betrachtet und Experimentieren erlaubt, stärkt sogar die Innovationsfähigkeit im Unternehmen.

Kommunikation und Zusammenarbeit: Offene Kommunikation, Zusammenarbeit und Teamarbeit erhöhen das Verständnis, das Vertrauen und die Effektivität der Mitarbeitenden.

Unternehmensimage und Kundenbindung: Die Unternehmenskultur beeinflusst nicht unwesentlich das Image und den Ruf eines Unternehmens. Eine positive Unternehmenskultur, die Werte wie Integrität, Ethik und soziale Verantwortung betont, gewinnt das Vertrauen von Kunden, Partnern und der Öffentlichkeit. Ein gutes Unternehmensimage fördert Kundenbindung, stärkt das Markenimage und hebt das Unternehmen in einem wettbewerbsintensiven Markt heraus.

Das kleine 1×1 der Unternehmenskultur

Eins vorweg: Unternehmen können oft mehrere Elemente verschiedener Unternehmenskulturen in unterschiedlichem Maße in sich tragen. Die Unternehmenskultur kann sich auch im Laufe der Zeit ändern. Deshalb  sollte sie bewusst gepflegt und an die Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens angepasst werden.

Die häufigsten Formen von Unternehmenskulturen auf einen Blick:

Hierarchische Kultur: In Unternehmen mit einer hierarchischen Kultur gibt es klare Rollen und Verantwortlichkeiten. Entscheidungen werden von der Führungsebene getroffen und nach unten kommuniziert. Es gibt eine klare Weisungskette und Mitarbeitende folgen strikten Regeln und Verfahren.

Innovations- oder risikofreudige Kultur: Unternehmen mit einer innovativen oder risikofreudigen Kultur fördern Kreativität, Experimentieren und das Eingehen von Risiken. Mitarbeitende werden ermutigt, neue Ideen einzubringen, Neuerungen voranzutreiben und auch aus Fehlern zu lernen.

Teamorientierte Kultur: In Unternehmen mit einer teamorientierten Kultur stehen die Zusammenarbeit und der Zusammenhalt im Vordergrund. Es gibt eine offene Kommunikation, Teamarbeit und die Förderung von Synergien zwischen den Mitarbeitenden.

Ergebnisorientierte Kultur: Unternehmen mit einer ergebnisorientierten Kultur legen den Fokus auf Zielsetzung, Leistung und Ergebnisse. Es gibt klare Leistungsindikatoren und Anreize, um die Belegschaft zu motivieren und die Erreichung von Zielen zu fördern.

Kundenzentrierte Kultur: Unternehmen mit einer kundenzentrierten Kultur stellen den Kunden in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Es gibt eine starke Ausrichtung auf Kundenservice, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung.

Sozial verantwortliche Kultur: Unternehmen mit einer sozial verantwortlichen Kultur betonen Ethik, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Es wird darauf geachtet, dass das Unternehmen einen positiven Beitrag zur Gesellschaft und Umwelt leistet.

Lernende oder wissensorientierte Kultur: Unternehmen mit einer lernenden oder wissensorientierten Kultur betonen die kontinuierliche Weiterentwicklung der Mitarbeitenden und die Förderung eines Lernumfelds. Es wird viel Wert auf Wissensaustausch, Lernen aus Erfahrungen und kontinuierliche Verbesserung gelegt.

Faktoren die die Unternehmenskultur entscheidend beeinflussen

Folgende Faktoren sollten nicht isoliert betrachtet werden. Um die Unternehmenskultur zu prägen, wirken sie oft in Kombination.

Führung und Managementstil: Die Führungsebene eines Unternehmens spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der Unternehmenskultur. Der Führungsstil, die Werte, die Einstellungen und das Verhalten der Führungskräfte haben einen direkten Einfluss darauf, wie die Unternehmenskultur entwickelt wird und von den Mitarbeitenden wahrgenommen wird. Wichtig: Führungskräfte sollten als Vorbild dienen, in dem sie die Werte und Verhaltensweisen, die sie von ihren Mitarbeitern erwarten, selbst vorleben und diese in ihrer täglichen Arbeit demonstrieren.

Unternehmenswerte und -ziele: Die Werte und Ziele, die von einem Unternehmen festgelegt werden, prägen die Kultur und beeinflussen das Verhalten der Mitarbeitenden. Wenn etwa Innovation und Zusammenarbeit als wichtige Unternehmenswerte gelten, wird dies die Kultur in diese Richtung lenken.

Unternehmen sollten klare Unternehmenswerte und -ziele definieren und diese aktiv kommunizieren, um eine gemeinsame Basis für die Unternehmenskultur zu schaffen. Dies hilft den Mitarbeitenden, die Erwartungen und die Ausrichtung des Unternehmens zu verstehen.

Mitarbeiterbeteiligung und -engagement: Unternehmen, die eine offene Kommunikation und Beteiligung der Mitarbeiter fördern, können eine partizipative Unternehmenskultur entwickeln. Unternehmen sollten die Beteiligung und das Engagement der Mitarbeiter fördern, indem sie ihnen die Möglichkeit geben, an Entscheidungsprozessen teilzunehmen und ihre Ideen einzubringen. Dies kann dazu beitragen, ein Gefühl von Zugehörigkeit und Mitbestimmung zu schaffen und die Unternehmenskultur positiv zu beeinflussen.

Organisationsstruktur und -design: Hierarchische Strukturen können zu einer konservativen Kultur führen, während flache Strukturen eine teamorientierte oder kollaborative Kultur fördern können.

Personalmanagement: Das Vorgehen beim Personalmanagement, wie Einstellungsverfahren, Schulung und Entwicklung, Leistungsbeurteilung und Vergütungssysteme, können ebenfalls die Unternehmenskultur beeinflussen. Eine positive Personalpolitik kann zu einer mitarbeiterorientierten Kultur beitragen.

Externe Einflüsse: Unternehmen sollten auch die externen Einflüsse, wie Branchentrends und gesellschaftliche Normen, berücksichtigen und ihre Unternehmenskultur entsprechend anpassen.

Insgesamt ist es für Unternehmen wichtig, eine bewusste und kontinuierliche Arbeit an der Unternehmenskultur einzuführen und sicherzustellen, dass sie mit den Werten und Zielen des Unternehmens übereinstimmt. Eine positive Unternehmenskultur schafft eine starke Basis für den Erfolg und die Nachhaltigkeit eines Unternehmens.

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns