Loading...

Mehr Sicherheit im Internet oder wie Google Ihre Daten nutzt

Datensicherheit im Netz – diese Phrase zaubert den meisten Menschen ein Gähnen ins Gesicht. Den AGBs irgendeiner App oder eines Sozialen Netzwerkes zustimmen? Klar. Sie lesen? Eher nicht. Geradezu naiv verschenken wir unsere Daten im Netz. Doch was fängt das Gegenüber eigentlich wirklich mit diesen, unseren Daten an? Wir haben uns das am Beispiel Google mal genauer angesehen.

Der größere Zusammenhang

Um zu verstehen, was Google mit unseren Daten vorhat, muss man sich zunächst angucken, was Google überhaupt so treibt. Das kalifornische Tochterunternehmen der Alphabet Inc. ist vor allem Synonym für die Suchmaschine, die die meisten von uns tagtäglich nutzen. Googles Geschichte beginnt im Jahr 1998 und ist ohne Frage eine Erfolgsgeschichte, wie sie nicht schöner im Wirtschaftsbuche stehen könnte. Ziel der beiden Gründer Sergey Brin und Larry Page war und ist es „die Informationen der Welt zu organisieren und für alle zu jeder Zeit zugänglich uns nutzbar zu machen.“

Die Palette an Dienstleistungen ist ausufernd: neben der Suchmaschine bietet das Unternehmen Videoformate (YouTube), Navigation (Google Maps), E-Mails und Messaging (Gmail, Hangouts), Nachrichten, Buchinhalte, Webseiten und unendlich viel mehr. Um diese, für den Endverbraucher in der Regel kostenfreie Dienste, anbieten zu können, finanziert sich das Unternehmen in erster Linie durch Werbung. Wir alle kennen die bezahlten Werbeflächen oberhalb der organischen Suchergebnisse. Mit dem Produkt AdSense, einem Online-Werbenetzwerk, können Webseitenbetreiber Werbeanzeigen auf ihre Website einbinden. Die Inhalte werden von Google geliefert.

Was hat das mit meinen Daten zu tun?

Am Beispiel AdSense: Für alle involvierten Unternehmer (Google, Webseitenbetreiber) macht das Werbeprogramm nur dann Sinn, wenn für den User relevante Werbung eingeblendet wird. Zeigt sich der User interessiert und klickt auf die Werbung, dann klingelt im metaphorischen Sinne die Kasse. Woher weiß Google aber eigentlich, wann welche Anzeige bei welchem User am ehesten Sinn macht? Sie ahnen es schon: fleißig gesammelte Daten erlauben es dem Unternehmen möglichst genaue Erkenntnisse zu gewinnen. Interessen, Persönliches, Privates – insbesondere durch den Einsatz von Cookies gelingt das Zusammentragen der Daten.

Diese Cookies speichern Ihr Surfverhalten und reichen die Infos weiter an denjenigen, der die Webseite betreibt. In Summe ist es Folgendes, was Google an Daten über sie sammelt:

  • Suchanfragen
  • Besuchte Webseiten
  • Videos
  • Werbung, die Sie anklicken oder antippen
  • Standortzugriff
  • Geräteinformation
  • IP-Adresse, Cookiedaten

Klingt viel! War tatsächlich noch gar nicht alles. Neben den Aktivitäten, die wir durchführen, erstellen wir auch Inhalte. Diese werden ebenfalls gespeichert:

  • Gesendete und empfangene E-Mails
  • Kontakte
  • Kalendertermine
  • Eigene, hochgeladene Fotos und Videos
  • In Google Drive erstellte Dokumente, Tabellen und Präsentationen

Darüber hinaus gehört zu einem Nutzerprofil natürlich auch noch alles Wissenswerte über eben diesen User! Diese Angaben machen wir meist bereitwillig bei der Registrierung zu einem der Dienste:

  • Name
  • E-Mail-Adresse und Passwort
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Telefonnummer
  • Land

All diese Angaben werden dann genutzt, um beispielsweise eine Suchanfrage noch beim Tipp zu vervollständigen, Videoempfehlungen auszusprechen, auf mich zugeschnittene Werbung zu schalten, etc. Oder um es mit den Worten von Google zu sagen: „… um unsere Dienste für Sie zu optimieren.“

Genial oder gefährlich?

Ob der Zugriff auf so viele Daten notwendig ist, um ein optimales Nutzererlebnis zu kreieren? Gut möglich! Aber, wer entscheidet denn darüber, was „optimal“ ist – in diesem Fall ja sehr einseitig Google. Als User fühlt man sich natürlich wunderbar hofiert, dass man so schnell ans Online-Ziel gebracht wird. Nicht zu vergessen ist dabei jedoch, dass Google ein Weltkonzern ist, der selbstverständlich in erster Linie unternehmerisch agiert, und nicht ausschließlich selbstlos.

Im Umkehrschluss erlaubt dies die Frage: ist es nicht fahrlässig einem Wirtschaftsunternehmen ein detailliertes Aktivitätenprotokoll zu liefern? Sollten die eigenen Daten überhaupt derart gebündelt auf dem Server eines Unternehmens liegen? Was ist, wenn jemand anderes an diese Informationen gelangt? Nichts als Panikmache, sagen die einen. Man kann gar nicht vorsichtig genug sein, die anderen. Und je nach Perspektive ist jeder Einwand berechtigt.

Als Unternehmen, das selbst SEA anbietet, setzen wir uns täglich mit diesem Thema auseinander. Wir sind natürlich auch sehr an Ihrer Meinung interessiert! Wie stehen Sie zum Thema Datenschutz? Erzählen Sie es uns gerne!

LetzTe Facebook-Beiträge
  • Die Digitalisierung führt zu einer zunehmenden Automatisierung von Prozessen und Dienstleistungen. Es gilt dabei den Kunden auf diesem Wege nicht aus dem Auge zu verlieren. Lesen Sie heute wie wichtig erfolgreiche Kundenzentrierung im Zeitalter der Digitalisierung für Unternehmen ist ……

    Kennen Sie schon den Unterschied zwischen Kundenorientierung und Kundenzentrierung? Nein? Dann sollten Sie den nachfolgenden Artikel gut durchlesen.

    Read More...

    September 03

  • Endlose Meetings und Diskussionen und immer noch keine zündende Idee? 😕💡 Für alle Unternehmen, die auf der Suche nach einem Ausweg aus diesem mühsamen Kreislauf sind, haben wir heute den richtigen Buchtipp „Sprint – Wie man in nur fünf Tagen…

    Lesen Sie mehr in dem sehr authentisch und persönlich verfassten Buch „SPRINT Wie man in nur fünf Tagen neue Ideen testet und Probleme löst“.

    Read More...

    August 28

  • Modernes Change Management muss dem digitalen Wandel Rechnung tragen. Die Welt von heute ist schnelllebig und an diese Schnelllebigkeit müssen sich auch die Change Management Prozesse angleichen, wenn sie Erfolg haben sollen … #change #management #dreiphasenmodell #kurtlewin #achtstufenmodell #johnpkotter #unternehmenskultur…

    Change Management ist der frische Wind in den Unternehmenssegeln, der mit manch liebgewordener Gewohnheit am Arbeitsplatz aufräumt.

    Read More...

    August 20

  • Unser heutiger Blogbeitrag zu Interaktivität & Partizipation beleuchtet diesen wichtigen Schlüsselfaktor aus dem Bereich der Kommunikation. Wie können Youtouber wie Rezo zum Gelingen eines demokratischen Meinungsaustausches beitragen? Lesen Sie hier mehr … #interaktivitaet #partizipation #usergeneratedcontent #socialmedia #youtube #onlinepetition #instituteofelectronicbusiness #schluesselfaktorenderdigitalisierung…

    Soziale Netzwerke bilden für ihre Nutzer das Sprungbrett zu Interaktivität und Partizipation. Was genau ist mit diesen zwei Begriffen gemeint?

    Read More...

    August 13

  • Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, wie aber dann mit ihr die Zukunft gestalten? Welche Arbeitsplätze werden wegfallen, welche werden kommen? Welche Rolle wird der Faktor Bildung dabei spielen? Erfahren Sie heute mehr zum Schlüsselfaktor Soziale Ungleichheit aus dem Bereich…

    Die Folgen der Digitalisierung betreffen die Bereiche Technologie, Kommunikation, Wirtschaft & Arbeit sowie Gesellschaft & Politik gleichermaßen.

    Read More...

    August 06

  • Realität oder Traumbild? Mit Augmented & Virtual Reality verschwimmen gelegentlich die Grenzen. Was hat es mit diesen Zukunftstechnologien auf sich? Erfahren Sie heute mehr zu diesem faszinierenden Schlüsselfaktor der Digitalisierung … #augmentedreality #virtualreality #instituteofelectronicbusiness #digitalevernetzung #vonneuem #berlin

    Augmented & Virtual Reality: Die Unterschiede zwischen analoger und digitaler Welt verschwimmen und der Mensch wird zum Wanderer zwischen den Welten.

    Read More...

    Juli 30

  • Digitale Ökosysteme & Plattformen sind ein Wachstumsmarkt. Sie sollten daher Teil der Gesamtunternehmensstrategie sein. Vorteile gibt es viele, sowohl für das Unternehmen als auch für den Kunden. Lesen Sie hier mehr zu diesem spannenden Schlüsselfaktor der Digitalen Transformation …

    Digitale Ökosysteme & Plattformen sind die Marktplätze der Zukunft. Das uralte Bedürfnis der Menschheit nach Handel erschafft sich immer neue Kulissen.

    Read More...

    Juli 22

  • Was können wir aus der Geschichte der Menschheit lernen und wohin führt uns unser Weg? Lesen Sie heute unsere Buchbesprechung zu „Eine kurze Geschichte der Menschheit“, ein packend geschriebenes Sachbuch des israelischen Historikers Yuval Noah Harari und weltweit ein Bestseller…

    Die Geschichte der Menschheit – auf 526 Seiten vom israelischen Historiker Yuval Noah Harari populärwissenschaftlich auf einen Nenner gebracht.

    Read More...

    Juli 16

  • Unser junger und äußerst zielstrebiger Kollege Andres Bayertz ist seit 2017 bei uns im Team und wir freuen uns, Sie heute näher mit ihm bekannt machen zu dürfen …

    Wir freuen uns, seit dem Jahr 2017 unseren jungen Kollegen Andres Bayertz bei uns im Team zu haben und möchten Sie heute gerne näher mit ihm bekannt machen.

    Read More...

    Juli 08

  • Die Forderung nach mehr Transparenz ist in aller Munde. Doch wie sieht es im Zuge der Digitalen Transformation mit der Transparenz im Internet aus? Erfahren Sie hier mehr zu diesem spannenden Schlüsselfaktor aus dem Bereich Gesellschaft & Politik … #digitaletransformation…

    Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen den neuen digitalen Techniken und der Transparenz im Bereich Gesellschaft & Politik?

    Read More...

    Juli 02

  • Change Management Prozesse sind eng verknüpft mit den Emotionen aller an diesen Prozessen beteiligten Personen. Lesen Sie in unserer aktuellen Buchbesprechung „Feel the Change! Wie erfolgreiche Change Manager Emotionen steuern“ von Klaus Doppler und Bert Voigt mehr über die hochemotionalen…

    Change Management ist in aller Munde. Aber wie den Wandel erfolgreich umsetzen? Das neue Buch von Klaus Doppler und Bernd Voigt zeigt Ihnen den Weg.

    Read More...

    Juni 24

  • Bequem von zu Hause aus für digitale Plattformen arbeiten? Das klingt verheißungsvoll, birgt aber auch Tücken. Lesen Sie heute mehr zu Crowdsourcing / Open Innovation, einem weiteren Schlüsselfaktor der Digitalen Transformation … #crowdsourcing #openinnovation #crowdworking #schwarmintelligenz #vonneuem #berlin #instituteofelectronicbusiness #digitaleplattformen…

    Heute stellen wir Ihnen den Schlüsselfaktor Crowdsourcing / Open Innovation und dessen Vorteile, aber auch dessen Schattenseiten vor.

    Read More...

    Juni 17

  • Beim Bäcker in der Schlange mal eben in der App das Wetter checken oder im Online-Shop ein neues Shirt aussuchen? 📲 Die Netzanbindung macht es möglich. Lesen Sie hier heute mehr über diesen Schlüsselfaktor aus dem dem Bereich Technologie ……

    Die technische Basis der digitalen Kommunikation ist unabdingbar. Ohne sie sind die meisten modernen digitalen Anwendungen nicht in vollem Umfang nutzbar.

    Read More...

    Juni 11

  • Internationalisierung lässt die Welt enger zusammenrücken, Sprachbarrieren fallen, im Bildungsbereich und in der Arbeitswelt entstehen neue Strukturen und neue Chancen. Was geschieht, wenn Internationalisierung auf die kulturellen Eigenheiten der Nationen stößt? Lesen Sie hierzu mehr in unserem Blogbeitrag zum Schlüsselfaktor…

    Die Digitalisierung kann dazu beitragen, dass Vorurteile fallen und durch die Internationalisierung die Welt ein Stück weit transparenter wird.

    Read More...

    Mai 29

  • Das Smartphone anschauen, einmal mit den Wimpern klimpern und schon ist das gewünschte Produkt bestellt? Wer weiß, vielleicht ist es bereits in naher Zukunft soweit. Mit User Centered Design /Usability haben sich die Entwickler auf den Weg gemacht, den Nutzern…

    User Centered Design meint die nutzerorientierte Gestaltung von interaktiven Produkten und lässt das Internet zu einem Medium für alle werden.

    Read More...

    Mai 22

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


digitalen Reifengrad