Loading...

Klassisches TV ist out, Video-Streaming ist in

… so könnte man den aktuellen Trend in der Medienlandschaft beschreiben. Durch die Digitalisierung haben sich die Sehgewohnheiten der Verbraucher drastisch gewandelt und das Monopol des Fernsehens bricht weg. 13 Millionen Deutsche ersetzten bereits in 2014 lineares TV durch Videostreams (Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Videostreaming-verdraengt-nach-und-nach-klassisches-TV.html). Von ehemals nur wenigen Fernsehprogrammen, in denen unerbittlich überall die gleiche Werbung geschaltet wurde, geht der Sprung im 21. Jahrhundert hin zu On-Demand- und Over-the-Top-Videostreaming. Man ist nicht mehr an ein Endgerät – den Fernseher – gebunden, sondern kann sich über Smartphone, iPad, PC, internetfähigem TV u. Ä. seine Lieblingssendungen wann, wo, und wie man mag, anschauen.

Was ändert sich für Werbetreibende?

Um es vorwegzunehmen: Für das Marketing tun sich völlig neue Einfallstore auf. Es gilt zunächst nur, von veralteten Denkmustern Abschied zu nehmen. Der Konsument von heute ist nicht mehr der Konsument von gestern. Demografische Zuordnungen alleine helfen nicht mehr weiter. Auch Otto Normalverbraucher aus Wanne-Eickel schaut heute vielleicht lieber die durchaus hochwertig produzierten Serien, die er über Netflix oder Amazon bezieht, als klassische TV Formate. Wie also das veränderte Nutzerverhalten für eine effektive Marketingstrategie nutzen?

Strategien für mehr Relevanz

Anstelle von oder zusätzlich zu demografischen Daten muss man heute Zielgruppendaten zugrunde legen wie Interesse und Kaufabsicht. Kampagnen, deren Ausrichtung auf Signalen für die Kaufbereitschaft basierte, konnten eine um 50 % gesteigerte Markenbekanntheit erzielen. (Quelle: Google). Es ist zudem wichtig, die jeweiligen Zielgruppen am jeweiligen Endgerät genau mit den Inhalten anzusprechen, die deren Interesse wecken, und zwar genau dann, wenn deren Aufmerksamkeit am größten ist. Um dieses Ziel zu erreichen, hilft Werbetreibenden ein Tool, das programmatische Daten und Technologie sowohl auf lineare (TV) als auch Onlinevideoinhalte anwendet.

Maßgeschneiderte Markenbotschaften

Erzählen Sie spannende Geschichten, fesseln Sie die Personen, die Sie erreichen möchten. Die Länge der Werbebotschaft muss dabei immer abhängig sein vom benutzten Endgerät. Nutzer von Smartphones bspw. werden am besten mit 6-Sekunden-Botschaften angesprochen. Die Anzeigenerinnerung kann so um durchschnittlich 38 % gesteigert werden. Da Ihre Werbung die Nutzer oft auf verschiedenen Endgeräten erreicht, sollten Sie anhand von Daten feststellen, mit welcher Anzeige der Konsument vielleicht schon in Interaktion getreten ist.

Optimales Anzeigen-Placement

Bislang wurden Video-Anzeigen als sog. In-Stream-Video-Placements, also vor während oder nach einem Video z. B. auf YouTube, angezeigt. Es gibt heute aber auch die Möglichkeit des Out-Stream-Placements. Werbebotschaften werden in Feeds oder im Text eines Artikels positioniert oder aber als Anzeige mit Prämie angeboten. Konsumenten, die eine solche Anzeige anschauen, werden z. B. in einer Musikstreaming-App mit mehr Hörzeit belohnt. Es stellt sich für den Werbetreibenden also immer die Frage: Auf welchem digitalen Endgerät erreiche ich meine Zielgruppe mit welchem Anzeigen-Placement?

Ganzheitliche Marketingstrategien

Im klassischen Marketing hat man es häufig mit unterschiedlichen Zuständigkeiten zu tun. TV-Spots werden von dem einen Team bearbeitet, Online-Werbung von dem anderen und dies mit unterschiedlichen Benchmark-Vorgaben. Heute und in Zukunft aber geht es darum, einheitliche Kampagnen zu starten und nicht länger zwischen Online- und Offlinewerbung zu unterscheiden. Auch die zugrunde liegenden Leistungskennzahlen sollten optimiert werden anhand von Parametern wie der Wiedergabezeit, der Zeit also, die Nutzer damit verbracht haben, Ihre Videoanzeige zu betrachten. Wenn die Messwerte und Ziele der Kampagnen für traditionelles Fernsehen, vernetztes TV und digitale Videoquellen besser aufeinander abgestimmt werden, können die Ressourcen und Ergebnisse maximiert werden.

Anzeigenkauf mit einem Tool

Auch der Einkauf von Anzeigen und Medien sollte optimalerweise von einem Tool aus erfolgen, mithilfe der programmatischen Technologie, weil so mehr Nutzer erreicht werden können. Weitere Vorteile: Das Werbebudget wird besser investiert, mit den Einsparungen können neue Investitionen getätigt werden. Der Arbeitsaufwand ist geringer, weil nicht mehr länger verschiedene Konten synchronisiert bzw. bearbeitet werden müssen. Auch einheitliche Vorhersagemodelle lassen sich so viel einfacher erstellen.

Wo die Reise hingeht

Die Medienwelt ist im Wandel und ebenso wandelt sich das Verhalten der Konsumenten in Bezug auf Content, der unterhalten soll. Viele Menschen streamen heute lieber Videoinhalte, während der klassische TV Konsum rückläufig ist. Die Nutzer müssen heute am jeweiligen Endgerät optimal angesprochen werden, wenn Werbebotschaften fruchten sollen. Für Werbetreibende ist es wichtiger denn je, ihre Zielgruppen zu kennen und die neuesten Technologien für ihre Markenbotschaften zu nutzen.

LetzTe Facebook-Beiträge
  • Das Smartphone anschauen, einmal mit den Wimpern klimpern und schon ist das gewünschte Produkt bestellt? Wer weiß, vielleicht ist es bereits in naher Zukunft soweit. Mit User Centered Design /Usability haben sich die Entwickler auf den Weg gemacht, den Nutzern…

    User Centered Design meint die nutzerorientierte Gestaltung von interaktiven Produkten und lässt das Internet zu einem Medium für alle werden.

    Read More...

    Mai 22

  • Vernetzung macht die Digitale Transformation überhaupt erst möglich. Lesen Sie heute mehr über die Licht- und die Schattenseiten dieses essenziellen Schlüsselfaktors der Digitalisierung … #autonomesfahren #cyberkriminalitaet #smarthome #internetofeverything #vonneuem #berlin #sozialenetzwerke

    Vernetzung ist ein lukratives Geschäftsmodell. Autonomes Fahren etwa wird beispielsweise in China mit großem Tempo vorangetrieben.

    Read More...

    Mai 15

  • Wie cool! Endlich sind unsere „Anders Arbeiten“ - Boxen da! 😍

    Read More...

    Mai 09

  • Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Das trifft insbesondere auf das World Wide Web zu, das sich raketenhaft entwickelt hat und mittlerweile zu vielerlei Missbrauch einlädt. Wahlbetrug, Manipulation, Zensur, das sind nur einige der Schlagworte. Wer also kontrolliert das Internet?…

    Das Institute of Electronic Business hat im Rahmen einer Studie die Bedeutung von Staatlicher Regulierung des Internets als einer der Schlüsselfaktoren der digitalen Transformation erkannt.

    Read More...

    Mai 08

  • Der Schlüsselfaktor Sharing economy steht nicht nur für plattformgestützte und boomende Geschäftsmodelle auf Basis der technologischen Möglichkeiten des Internets, sondern er geht mit einem Bewusstseins- und Wertewandel einher. Lesen Sie heute mehr zu diesem spannenden Schlüsselfaktoren der Digitalen Transformation ……

    Menschen stehen viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung, wenn sie sich Dinge mieten oder ausleihen: Bezahlt wird nur noch bei tatsächlicher Nutzung.

    Read More...

    April 24

  • Zu Ostern wünschen wir Ihnen stressfreie Tage und viel Erfolg bei der Eiersuche! 🌷☘️ #ostergrüße #vonneuem #feiertage #ostern2019

    Read More...

    April 18

  • Seamless Commerce: Einkaufen von egal welchem Touchpoint aus, zu jeder Uhrzeit und mit dem höchstmöglichen Komfort. Lesen Sie hier mehr über die Vorteile, aber auch über die Schattenseiten „grenzenloser“ digitaler Shopping Möglichkeiten im Zuge der Digitalen Transformation … #seamlesscommerce #stationaererhandel…

    Mit Seamless Commerce stellt von Neuem Ihnen heute einen weiteren Schüsselfaktor aus dem Berech Wirtschaft & Arbeit der Digitalen Transformation vor.

    Read More...

    April 15

  • Sie wollten schon immer mal die eine oder andere Frage stellen, hatten aber Angst davor, man könne Sie für dumm oder ahnungslos halten? Wir stellen Ihnen heute das lesenswerte Buch „Die Kunst des klugen Fragens“ von Warren Berger vor und…

    Gehört das Fragen zur Natur des Menschen? Was sind gute, was sind schlechte Fragen? Welche Kategorien von Fragen gibt es?

    Read More...

    April 08

  • Brave new world? Das ist, was das Thema „New Work Models“ angeht, vielleicht schon bald keine Zukunftsmusik mehr. Die junge Generation strebt ein sinnerfülltes Arbeiten an bei flexibler Zeiteinteilung und wo möglich auch mit ortsunabhängigem Arbeiten. Lesen Sie hier mehr…

    Die Digitalisierung ist die Basis der Industrie 4.0 und damit auch der Arbeit 4.0. Neue Kommunikationsformen schaffen eine neue Freiheit des Arbeitens.

    Read More...

    April 02

  • Der Schlüsselfaktor Ethik / Kultur ist von hoher Relevanz für unseren Alltag: Die negativen Begleiterscheinungen der Digitalen Medien reichen von Hate Speeches und Cybermobbing bis hin zur Beeinflussung politischer Entscheidungen. Brauchen wir daher eine Digitale Ethik? Lesen Sie hier mehr…

    Was würde geschehen, wenn unsere Entscheidungen und unser Handeln künftig auf der Grundlage erhobener Daten basierten?

    Read More...

    Mrz 25

  • Mit der Blockchain Technologie diskutieren wir heute für Sie einen weiteren wichtigen Schlüsselfaktor der digitalen Transformation. Lesen Sie hier mehr zu Blockchain und der Kryptowährung Bitcoin … #blockchain #bitcoin #kryptowaehrungen #miner #miningfarmen #kryptographie #transparenz #datenbloecke #digitaletransformation #instuteofelectronicbusiness

    Eine Blockchain ist, wie es der Name schon vermuten lässt, eine Kette von digitalen Datenblöcken. Jeder einzelne Block enthält Transaktionen.

    Read More...

    Mrz 18

  • Wenn Datenberge überhandnehmen: Big Data ist einer der Schlüsselfaktoren der Digitalen Transformation. Große Bedeutung kommt der Frage zu, was genau Unternehmen mit den erhobenen Daten machen, wie sie sie analysieren und zu welchem Zweck. Lesen Sie hier mehr zu diesem…

    Bei dem Begriff Big Data handelt es sich um einen allgemeinen Begriff, der genutzt wird für die Beschreibung von umfangreichen Mengen von Daten.

    Read More...

    Mrz 11

  • Unsere Praktikantin Laura Freiberger war den ganzen Februar 2019 über Teil unseres Teams und hat viel Spannendes erlebt. Heute berichtet sie hier von ihrer Motivation und von ihren abwechslungsreichen Aufgaben … #praktikum #vonneuem #digitaletransformation #andersarbeiten #recherche #agilitaet #organisationaleambidextrie

    Hallo liebe Blog Leser, ich bin Laura Freiberger und noch ganz begeistert von meinem Praktikum bei von Neuem. Den ganzen Februar 2019 hindurch bekam ich die Möglichkeit in …

    Read More...

    Mrz 04

  • Medienkonvergenz ist einer der Schlüsselfaktoren aus dem Bereich Kommunikation, der unsere besondere Aufmerksamkeit verdient. Dies im doppelten Sinne, denn Medienkonvergenz bedeutet nicht zuletzt das zur Verfügung stellen von Inhalten auf mehreren digitalen Geräten zugleich. Egal auf welchem Ihrer digitalen Endgeräte:…

    Weltweit besitzen immer mehr Menschen mehrere digitale Endgeräte. Während sie Fernsehen schauen, lesen sie auf dem Handy ihre E-Mails.

    Read More...

    Februar 25

  • Smart Products & Smart Services werden uns das Leben erleichtern, aber sie stellen es auch auf den Kopf. Lesen Sie hier, wie dieser bedeutsame Schlüsselfaktor unser Wirtschaftsleben und in Folge unsere Gesellschaft revolutionieren wird … #smartproducts #smartservices #bigdata #smartdata #smarthome…

    Smart Services, das sind intelligente datenbasierte Dienstleistungen, die ihre bedarfsorientierten Dienste auf der Basis von Smart Data erbringen.

    Read More...

    Februar 18

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


digitalen Reifengrad