Loading...
Politische Veränderungen

Entstehung von Change Management – politische Veränderungen und Gesetzgebung

Unsere Serie Entstehung von Change Management beleuchtet die zentralen Einflussfaktoren, die im Kielwasser der Digitalisierung auf Unternehmen und deren Change Management einwirken. Diese sind insbesondere der rasante technische Fortschritt, tief greifende politische und rechtliche Veränderungen, Ressourcenknappheit, demografischer Wandel, veränderte Kundenbedürfnisse, zunehmende Internationalisierung und der Wunsch der Arbeitnehmer nach einer ausgeglicheneren Work-Life-Balance. Heute, im dritten Teil unserer Serie, fragen wir inwieweit modernes Change Management sich vor der Kulisse rascher politischer und rechtlicher Veränderungen neu aufstellen muss.

Change Management heute

Setzte man früher auf einen evolutionären Wandel im Unternehmen und war bestrebt, die Mitarbeiter sanft und mit langsamen Schritten auf die anstehenden Veränderungen vorzubereiten, so ist heute das Tempo von Veränderungen in allen gesellschaftlichen Bereichen derart rasant, dass für eine derartige Vorgehensweise gar kein Zeitfenster mehr bliebe. Genau genommen ist die Digitalisierung in all ihren Ausprägungen selbst der Change, der Wandel, in ihrem Sog entstehen neue Geschäftsmodelle, neue Märkte und neue Kooperationen. Wer in einem solchen Umfeld, das von Unsicherheiten, Volatilität und Risiken durchdrungen ist, nicht flexibel und veränderungswillig agiert, muss damit rechnen den wirtschaftlichen Anschluss zu verlieren. Die Digitale Transformation erfordert ein Digitales Mindset und agile Change Management Methoden und Instrumente, die den neuen digitalen Technologien und den damit verbundenen modernen, agilen, kollaborativen und partizipativen Arbeitsmethoden entsprechen.

Rahmenbedingungen verändern sich

Schneller als wir schauen können, verändert sich der politische und (steuer-)rechtliche Rahmen um uns herum. Schuldenkrisen und aufgespannte Rettungsschirme, Kündigungswellen, internationaler Terrorismus und dessen Bekämpfung, die Flüchtlingswelle und der Klimawandel. Aktuell  verliert die Europäische Union ihr Mitgliedsland Großbritannien, ohne das Klarheit über die Folgen herrschen würde. International dominiert die Volkswirtschaft China den Welthandel und in Europa verspürt man die Auswirkungen des Handelsstreits der USA mit China. Neue gesetzliche Auflagen wie Datenschutzrichtlinien oder Neuregelungen bei Mindestlohn oder Fachkräfteeinwanderung, das Verpackungsgesetz oder die Kassenbonpflicht: Ständig stehen Unternehmen vor neuen Herausforderungen. An immer neuen Stellschrauben wird gedreht und die Unternehmen müssen sich immer wieder neu aufstellen.

Der Angst begegnen

Nicht nur die Unternehmen kommen an ihre Grenzen, sondern erst recht deren Mitarbeiter. Wenn wirtschaftliche und politische Unsicherheiten zum ständigen Begleiter werden, so schürt dies Ängste. Und genau diesen Ängsten muss ein modernes Change Management erfolgreich begegnen können. Die beste Strategie hierzu ist immer noch umfassende Information und Kommunikation. Worin liegen die Gründe für den Veränderungsprozess, warum müssen sich das Unternehmen und damit auch dessen Mitarbeiter neu aufstellen? Niemand verlässt gerne ohne Not seine Komfortzone, erst wenn gute Gründe dafür offen auf dem Tisch liegen, akzeptieren die meisten die neuen Gegebenheiten.

Change Management und Unternehmenskultur

Ohne Change Management keine Unternehmenskultur und umgekehrt! Wie passen diese beiden Begriffe in der heutigen Ära disruptiver und kurzlebiger Innovationen überhaupt zusammen? Hinter dem Begriff Unternehmenskultur verbergen sich eher langlebige Charakteristika wie Normen und Werte, immer wiederkehrende kollektive Verhaltensweisen und Überzeugungen und ungeschriebene, aber tief im Bewusstsein der Mitarbeiter verwurzelte Regeln. All dies in Summe haucht dem Unternehmen Leben ein und ist ein starker Motor, wenn es einer solchen Unternehmenskultur „gelingt“, identitätsstiftend zu wirken. Und da kann modernes Change Management eine Menge bewirken: Indem der Wandel in der Unternehmenskultur als positiver Bestandteil dauerhaft fest verankert wird, und beispielsweise durch Change Management Workshops den Mitarbeitern aller Ebenen ein Digital Mindset, eine positive Grundhaltung gegenüber den durch die Digitale Transformation angestoßenen Veränderungen, an die Hand gegeben wird. Die Digitale Transformation bedeutet für uns alle Veränderung und diese beginnt im Kopf!

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


Bleiben Sie in Kontakt:

Melden Sie sich jetzt
für unseren Newsletter an.

NEWSLETTER ABONNIEREN