Loading...

Die Kunst des klugen Fragens – eine Buchbesprechung

Das von Neuem Team möchte Ihnen, liebe Blogleser, in unregelmäßigen Abständen aktuelle/zeitgemäße und informative Bücher vorstellen, von denen wir glauben, dass sie gut zu den Interessen unserer Leser passen.

Lesen Sie heute mehr zum Buch „Die Kunst des klugen Fragens“ von Warren Berger (Warren Berger, Berlin Verlag © 2014, 256 Seiten). Wir haben es ausgewählt, weil wir meinen, dass „die Kunst des klugen Fragens“ nicht nur Wegbereiter bahnbrechender Erfindungen sein kann, sondern auch im Unternehmensmarketing zur Kundenzentrierung und damit auch Kundenbindung beitragen kann. Kritisieren Ihre Kunden Ihren Service? Haben Ihre Kunden einen Verbesserungsvorschlag? Sind Ihre Kunden noch mit Ihren Leistungen zufrieden? Fragen Sie!

Zentrale Themen des Buches

Gehört das Fragen zur Natur des Menschen? Was sind gute, was sind schlechte Fragen? Welche Kategorien von Fragen gibt es? Wer? Was? Wann? Wo? Warum? Wie? Wozu?

Der Autor unterscheidet beispielsweise — warum —was wäre wenn und — wie Fragen. Welche Rolle spielt die Tonalität der Fragen? Bekanntlich macht der Ton ja die Musik! Ist Fragen nur etwas für Dumme? Offenbaren wir damit möglicherweise das ganze Ausmaß unserer Ahnungslosigkeit? Hat die Tatsache, dass Erwachsene weniger Fragen stellen als Kinder, vielleicht etwas mit dem schulischen Bildungssystem zu tun? Welche Fragen sollten Unternehmen stellen und welche wir als Privatpersonen? Dies sind einige der zentralen Anknüpfungspunkte des Buches.

Warum wir alle mehr Fragen stellen sollten

Das Wissen der Menschheit wächst exponentiell an, kein Mensch ist daher in der Lage alles zu wissen. Zudem verändert sich die Bedeutung von Wissen täglich. Immer Neues und Anderes wird wichtig. Mit Fragen strukturieren wir das vor uns liegende Niemandsland der bislang unverstandenen Dinge, wir erschließen uns die Welt. Die Kunst des richtigen Fragens kann – richtig eingesetzt – zu einem Strategie-Instrument werden. Wer die Kunst des richtigen Fragens beherrscht, kann im Internetzeitalter auch im Netz viele gute und weiterführende Antworten erhalten.

Welche Arten von Fragen wir nutzen können

„Warum“ Fragen dringen zum Kern des Problems vor. Sie sind lösungsorientiert. Sie können der Startpunkt für bahnbrechende innovative Geschäftsmodelle sein. Die kleine Tochter von Edwin Land fragte, warum man beim Fotografieren das Bild nicht sofort sehen kann und diese Frage aus Kindermund führte zur Erfindung des Polaroids. „Warum“ Fragen präsentieren uns den zentralen Sachverhalt sozusagen ein auf dem Tablett.

„Was wäre wenn“ Fragen regen die Fantasie an, lassen Raum für Kreativität. Was wäre, wenn ein Scheibenwischer so funktionieren würde wie ein Augenlid? Diese Frage war die Geburtsstunde des Intervallscheibenwischers. „Was wäre wenn“ Fragen erzeugen gute Ideen, originelle Lösungen, die vielleicht längst auf der Hand lagen, auf die aber bislang niemand kam. „Was wäre wenn“ Fragen lassen das Unmögliche möglich erscheinen. „Was wäre wenn“ Fragen sind eine Methode neuartige Assoziationen zu erzeugen. Spielen Sie doch einmal verkehrte Welt und stellen neugierige Fragen wie: „Was wäre, wenn es Autos gäbe, die gar nicht fahren?“

„Wie“ Fragen dienen der Konzeptverwirklichung. Wie lässt sich ein tolles neu entdecktes Konzept umsetzen? Am besten gleich einfach mal ausprobieren! Fehlschläge, die sich bei der Umsetzung einstellen, sollte man akzeptieren und sie als Ansporn verstehen, es auf einem anderen Weg zu versuchen. Auf diese Weise gelangen schon viele bahnbrechende Produktentwicklungen. Nutzen Sie Synergieeffekte! Vieles gelingt besser in Teamwork. Im Wissen und dem Ideenreichtum der Anderen liegt ein großer Schatz.

So wie das Wissen sind auch die Unternehmen im Wandel

Im gleichen Maß wie das Wissen sich verändert, müssen auch die Unternehmen sich auf Veränderungsprozesse einstellen. Zu dynamisch ist die Welt von heute, es herrscht hoher Innovationsdruck und es gilt die Devise „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“. Es ist längst nicht mehr damit getan, auf Kostensenkung zu setzen, das Produkt zu verbessern sowie die um das Produkt herum gelagerten Dienstleistungen. Nein, heute müssen Unternehmen zu jeder Zeit fragen „Sind wir noch auf dem richtigen Weg oder sollen wir uns für neue Geschäftsmodelle öffnen?“

Kreatives Fragen und kreatives Denken sollten zum integralen Bestandteil gelebter Unternehmenskultur werden. Unternehmen sollten das Wissen und die Fragen der Mitarbeiter abschöpfen, denn die sind nah am Geschehen und wissen, was läuft und was nicht. Es bedarf sozusagen einer Fragekultur im Unternehmen, die von der Chefetage/den Führungskräften vorgelebt wird. Vorbilder hierfür sind Google oder Toyota.

Und privat? Fragen Sie!

Bevor Sie im Zustand des Burn-out landen, fragen Sie! Wenn Ihre Arbeit Sie unzufrieden macht, dann fragen Sie, warum und ob diese Arbeit eigentlich das ist, was Sie gerne tun wollten. Fragen Sie sich, was Sie früher gerne gemacht haben und haben Sie keine Angst davor, eventuell nicht gleich eine Antwort auf Ihre Fragen zu finden. Bei Fragen, deren Anlass sich nicht so leicht ändern lässt wie „Warum habe ich so wenig Geld?“ helfen andere Fragen wie „ Wofür bin ich in meinem Leben dankbar?“ Und wenn sich auf Ihre Fragen nicht gleich die ganz große Erleuchtung einstellt, dann hilft die Politik der kleinen Schritte. Winzige Veränderungen in die richtige Richtung können schon ganz viel bewirken. Haben Sie keine Angst vor Misserfolgen und holen Sie sich Feedback und Unterstützung bei guten Freunden. Vertrauen Sie auf Ihre innere Stimme. Die richtige Antwort auf unsere Fragen liegt längst in unserem Innersten verborgen.

Fragen und unser Bildungssystem

Durch Fragen wird man klüger. Wer fragt, zeigt damit auch an, dass er sich mit dem Thema auseinandersetzt. Unser Bildungssystem belohnt jedoch nach wie vor diejenigen, die die richtigen Antworten auf die Fragen des Lehrers wissen. Kinder stellen noch bis zu vierhundert Fragen am Tag, doch im Verlauf ihres schulischen Daseins wird ihnen dies abgewöhnt. Fragen stellen wird immer noch viel zu sehr mit Nichtwissen oder gar Dummheit gleich gesetzt. Erwachsene fragen fast gar nicht mehr. Fragen zu stellen ist auch heute noch das Privileg der Lehrer und eigentlich sind es vorgefertigte Fragen, die bestimmte Antworten evozieren sollen. Was die Welt von heute braucht, sind kreative Fragen, kreative Köpfe und ein kreativeres Bildungssystem.

Konnten wir Sie neugierig machen?

Mehr zum Thema „die Kunst des klugen Fragens“ erfahren Sie in dem lesenswerten Buch des Journalisten Warren Berger, der sich auf seiner Homepage selbst als Autor, Redner und Questionologist bezeichnet. Seine These: „Questions can transform the world as we know it.“ Probieren Sie das doch gleich einmal aus und stellen Sie sich oder anderen einige Fragen, die Ihnen schon immer mal auf der Zunge lagen, die Sie aber bislang nicht zu stellen wagten. Vielleicht stoßen Sie ja mit genau diesen Fragen völlig neue Türen auf.

LetzTe Facebook-Beiträge
  • Zu Ostern wünschen wir Ihnen stressfreie Tage und viel Erfolg bei der Eiersuche! 🌷☘️ #ostergrüße #vonneuem #feiertage #ostern2019

    Read More...

    April 18

  • Seamless Commerce: Einkaufen von egal welchem Touchpoint aus, zu jeder Uhrzeit und mit dem höchstmöglichen Komfort. Lesen Sie hier mehr über die Vorteile, aber auch über die Schattenseiten „grenzenloser“ digitaler Shopping Möglichkeiten im Zuge der Digitalen Transformation … #seamlesscommerce #stationaererhandel…

    Mit Seamless Commerce stellt von Neuem Ihnen heute einen weiteren Schüsselfaktor aus dem Berech Wirtschaft & Arbeit der Digitalen Transformation vor.

    Read More...

    April 15

  • Sie wollten schon immer mal die eine oder andere Frage stellen, hatten aber Angst davor, man könne Sie für dumm oder ahnungslos halten? Wir stellen Ihnen heute das lesenswerte Buch „Die Kunst des klugen Fragens“ von Warren Berger vor und…

    Gehört das Fragen zur Natur des Menschen? Was sind gute, was sind schlechte Fragen? Welche Kategorien von Fragen gibt es?

    Read More...

    April 08

  • Brave new world? Das ist, was das Thema „New Work Models“ angeht, vielleicht schon bald keine Zukunftsmusik mehr. Die junge Generation strebt ein sinnerfülltes Arbeiten an bei flexibler Zeiteinteilung und wo möglich auch mit ortsunabhängigem Arbeiten. Lesen Sie hier mehr…

    Die Digitalisierung ist die Basis der Industrie 4.0 und damit auch der Arbeit 4.0. Neue Kommunikationsformen schaffen eine neue Freiheit des Arbeitens.

    Read More...

    April 02

  • Der Schlüsselfaktor Ethik / Kultur ist von hoher Relevanz für unseren Alltag: Die negativen Begleiterscheinungen der Digitalen Medien reichen von Hate Speeches und Cybermobbing bis hin zur Beeinflussung politischer Entscheidungen. Brauchen wir daher eine Digitale Ethik? Lesen Sie hier mehr…

    Was würde geschehen, wenn unsere Entscheidungen und unser Handeln künftig auf der Grundlage erhobener Daten basierten?

    Read More...

    Mrz 25

  • Mit der Blockchain Technologie diskutieren wir heute für Sie einen weiteren wichtigen Schlüsselfaktor der digitalen Transformation. Lesen Sie hier mehr zu Blockchain und der Kryptowährung Bitcoin … #blockchain #bitcoin #kryptowaehrungen #miner #miningfarmen #kryptographie #transparenz #datenbloecke #digitaletransformation #instuteofelectronicbusiness

    Eine Blockchain ist, wie es der Name schon vermuten lässt, eine Kette von digitalen Datenblöcken. Jeder einzelne Block enthält Transaktionen.

    Read More...

    Mrz 18

  • Wenn Datenberge überhandnehmen: Big Data ist einer der Schlüsselfaktoren der Digitalen Transformation. Große Bedeutung kommt der Frage zu, was genau Unternehmen mit den erhobenen Daten machen, wie sie sie analysieren und zu welchem Zweck. Lesen Sie hier mehr zu diesem…

    Bei dem Begriff Big Data handelt es sich um einen allgemeinen Begriff, der genutzt wird für die Beschreibung von umfangreichen Mengen von Daten.

    Read More...

    Mrz 11

  • Unsere Praktikantin Laura Freiberger war den ganzen Februar 2019 über Teil unseres Teams und hat viel Spannendes erlebt. Heute berichtet sie hier von ihrer Motivation und von ihren abwechslungsreichen Aufgaben … #praktikum #vonneuem #digitaletransformation #andersarbeiten #recherche #agilitaet #organisationaleambidextrie

    Hallo liebe Blog Leser, ich bin Laura Freiberger und noch ganz begeistert von meinem Praktikum bei von Neuem. Den ganzen Februar 2019 hindurch bekam ich die Möglichkeit in …

    Read More...

    Mrz 04

  • Medienkonvergenz ist einer der Schlüsselfaktoren aus dem Bereich Kommunikation, der unsere besondere Aufmerksamkeit verdient. Dies im doppelten Sinne, denn Medienkonvergenz bedeutet nicht zuletzt das zur Verfügung stellen von Inhalten auf mehreren digitalen Geräten zugleich. Egal auf welchem Ihrer digitalen Endgeräte:…

    Weltweit besitzen immer mehr Menschen mehrere digitale Endgeräte. Während sie Fernsehen schauen, lesen sie auf dem Handy ihre E-Mails.

    Read More...

    Februar 25

  • Smart Products & Smart Services werden uns das Leben erleichtern, aber sie stellen es auch auf den Kopf. Lesen Sie hier, wie dieser bedeutsame Schlüsselfaktor unser Wirtschaftsleben und in Folge unsere Gesellschaft revolutionieren wird … #smartproducts #smartservices #bigdata #smartdata #smarthome…

    Smart Services, das sind intelligente datenbasierte Dienstleistungen, die ihre bedarfsorientierten Dienste auf der Basis von Smart Data erbringen.

    Read More...

    Februar 18

  • Licht und Schatten liegen auch beim Schlüsselfaktor Health & Environment eng beieinander. Entscheiden Sie selbst, ob für Sie die Vor- oder die Nachteile überwiegen, und lesen Sie dazu unseren aktuellen Beitrag … #health #environment #ehealth #digitalepatientenakte #wearables #telemedizin #telematikinfrastruktur #elektronischegesundheitskarte…

    Health & Environment, Gesundheit und Umwelt, das sind zwei eng miteinander verwobene Begriffe, die einen bedeutsamen Schlüsselfaktor aus dem Bereich Gesellschaft & Politik repräsentieren. Fasst man diese Begriffe …

    Read More...

    Februar 11

  • Always on – ständige Erreichbarkeit über den Arbeitsalltag hinaus – ist das Fluch oder Segen? Die Grenzen zwischen Privatsphäre und Arbeitswelt sind zunehmend fließend, die Digitalisierung im Kommunikationsbereich läutet eine neue Ära ein. Lesen Sie hier mehr zum Schlüsselfaktor Always…

    Die Digitalisierung hat längst alle gesellschaftlichen Bereiche erfasst und macht auch vor dem Privatleben der Menschen nicht Halt.

    Read More...

    Januar 30

  • Lebenslanges Lernen als integraler Bestandteil gelebter Unternehmenskultur, als Allzweckwaffe für Unternehmen und Arbeitnehmer, um in einer sich beständig wandelnden Arbeitswelt zu bestehen und den Weg in die Digitalisierung erfolgreich mitzugehen. Lesen Sie hier mehr zu diesem spannenden Thema … #lebenslangeslernen…

    Worum geht es eigentlich beim Lernen? Vereinfacht gesagt geht es darum Informationen vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis zu befördern.

    Read More...

    Januar 22

  • Peter Musto, gelernter Jurist und leidenschaftlicher Berliner, ist bei von Neuem Ihr Ansprechpartner in der Kommunikationsberatung – von der Markenentwicklung bis zur Umsetzung in Print oder Bewegtbild. Erfahren Sie hier mehr über unseren sympathischen Kollegen aus dem Bereich Marketing ……

    Peter Musto ist gelernter Jurist. Er hat Ende der 80er, Anfang der 90er Jahre Rechtswissenschaft an der FU Berlin studiert und mit vollendetem Studium „die Lizenz zum Richten“ …

    Read More...

    Januar 15

  • Ein Gespenst namens Fachkräftemangel geht um, und lähmt die Bemühungen der deutschen Wirtschaft, die Digitalisierung in den Unternehmen voranzutreiben. Alles Wissenswerte um diesen bedeutsamen Schlüsselfaktor aus dem Bereich Wirtschaft & Arbeit erfahren Sie hier … #digitaletransformation #instituteofelectronicbusiness #ratderinternetweisen #fachkraeftemangel #mittelstand…

    Im Kontext der Digitalisierung ist Fachkräftemangel mittlerweile einer der wesentlichen Gründe, warum Unternehmen den Einsatz neuer Technologien scheuen.

    Read More...

    Januar 08

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden:


digitalen Reifengrad