Loading...

Virtuelle Realitäten als soziale Räume der Zukunft

Schon einige Jahre kann man nun die Entwicklung von 360-Grad-Videos und Virtueller Realität (VR) mitverfolgen. Was am Anfang für Staunen gesorgt hat, wird bald im Mainstream landen und muss sich jetzt sein Hoheitsgebiet suchen. Könnten die sozialen Medien dabei eine übergeordnete Rolle spielen?

Ein Traum wird wahr – virtuelle Realitäten

So manche Branche hat schnell erkannt, welche Chancen Virtuelle Realitäten bieten können. Schnell sind passende Marketing-Konzepte gefunden. Beispiel Automobilindustrie: Audi ermöglicht es im Autohaus gemeinsam mit dem Verkäufer auf dem Tablet den individuellen Wunschwagen zu konfigurieren. In einem Showroom kommt dann die VR-Brille zum Einsatz und erlaubt mit dem Traumauto auf Tuchfühlung zu gehen. Sehen, was es in echt noch gar nicht gibt. Virtuelle Realitäten schaffen neue Möglichkeitsräume, die nur darauf warten, dass man sie betritt.

Für Werbende und Marketer ist Virtual Reality wenn man so möchte eine Offenbarung. Durch dieses Medium ist es möglich Marken noch besser zu repräsentieren, sie noch erlebbarer zu machen. Virtual Reality kann Barrieren beseitigen und Zugänge schaffen, die wir nie für möglich gehalten haben. Ein tolles Beispiel ist das Project360 der Marke Mammut, einem Outdoor- und Bergsportausstatter. Auf seiner Website lassen sich einzigartige Kletterrouten, beispielsweise auf dem Everest, im 360-Grad-Modus interaktiv begehen. So hat man beim Betrachten das Gefühl selbst vom Bergkamm hinab ins Tal zu blicken. Da kann es einem selbst hinterm Rechner schon mal schwindelig werden.

VR fernab vom Marketing

Sind Technologien und Ausstattung wie VR-Brillen erstmal für jedermann erschwinglich, so wie es auch irgendwann mit dem Smartphone gekommen ist, stellt sich zwangsweise die Frage: wie nutzen? Könnten soziale Netzwerke die Räume bieten für den täglichen Einsatz von VR? Facebook beantwortet die Frage ganz klar mit ja. Als Hersteller der VR-Brillen Oculus Rift ist das Interesse natürlich groß hier den Fortschritt zu wagen.

Prompt präsentiert Facebook in diesem Jahr Spaces. Dieses Netzwerk hat den gleichen Anspruch wie wir ihn von Facebook bereits kennen: Menschen miteinander verbinden. Was ist anders daran oder neu daran? Dieses Angebot richtet sich an Besitzer einer Oculus Rift. Sie können sich einen Avatar erstellen und diesen dann mit bis zu drei anderen Avataren in der virtuellen Realität von Spaces zusammenbringen. Über Audio kann dann gesprochen werden, mithilfe eines Touchpads die Bewegung übertragen werden, um ein natürliches Miteinander zu simulieren.

Warum es klappen könnte

Ob die zugebenermaßen sehr verspielten Avatare bei Spaces für jeden VR-Fan das richtige sind, ist fraglich. Klar ist aber, dass die Idee der sozialen Räume mittels der VR-Technologien alles andere als abwegig ist.

Unser Zeitgeist ist geprägt von Flexibilität, Mobilität und Schnelligkeit. Mal eben der Freundin am anderen Ende der Welt persönlich zum Geburtstag gratulieren? Den Bruder, der ausgewandert ist, virtuell in seiner neuen Heimat treffen? Zwei Urlaubsorte im Vorfeld gegeneinander abwägen? Um Entscheidungen zu treffen oder um über Grenzen hinweg soziale Interaktion zu ermöglichen, um sichtbar zu machen, was sonst im Verborgenen bliebe. VR ist die Visitenkarte in die nahe Zukunft. Eine Zukunft in der Nähe und Austausch wieder eine größere Rolle spielen sollen – auch, wenn wir dabei physisch getrennt sind.

Wir finden das Thema Virtual Reality sehr spannend. Wie geht es Ihnen damit? Wo reihen sie sich ein in der Fluch-oder-Segen-Debatte? Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

LetzTe Facebook-Beiträge
  • Der Einsatz von Robotern in fast allen Lebensbereichen war gestern noch Fiktion und ist heute in greifbare Nähe gerückt. Sensorik, KI, das Internet of Everything und die Cloud machen es möglich. #digitalisierung #schlüsselfaktoren

    Der Begriff Robotik umfasst die Entwicklung, Gestaltung, Steuerung, Produktion und den Betrieb von Robotern.

    Read More...

    12 hours ago

  • Heute möchten wir Ihnen den Schlüsselfaktor „Digitale Assistenten und Künstliche Intelligenz“ vorstellen! #digitalisierung #kommunikation #künstlicheintelligenz #digitaleassistenten

    Warum Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch ist? Wie leben nun die Menschen mit ihren digitalen Assistenten und wie nutzen sie sie?

    Read More...

    November 07

  • Ein bedeutsamer Schlüsselfaktor der Digitalisierung ist das sogenannte Internet of Everything. Wir möchten Ihnen dies an Beispielen verdeutlichen.

    Read More...

    Oktober 31

  • Wenn Maschinen für uns denken Machine Learning (ML) ist einer der wesentlichen Schlüsselfaktoren aus dem Bereich Technologie, also dem Bereich, der digitale Vernetzung überhaupt erst ermöglicht. „Algorithmen verarbeiten …

    Read More...

    Oktober 23

  • Viele von uns nutzen die Cloud bereits, aber was verbirgt sich hinter diesem so harmlos anmutenden Wolkengebilde? #digitalisierung #technologie #cloudcomputing #cloud

    Cloud Computing - wir können von jedem beliebigen Endgerät aus auf die Daten zugreifen und die Daten sind dort weitestgehend vor Verlust geschützt.

    Read More...

    Oktober 16

  • In regelmäßigen Beiträgen möchten wir Ihnen die TOP 30 Schlüsselfaktoren der Digitalisierung von Institute of Electronic Business (IEB e.V.) mit ihren Chancen, aber auch ihren Herausforderungen einzeln vorstellen. #digitalisierung #kommunikation #technologie #gesellschaftpolitik #wirtschaftarbeit

    Analog war gestern! Die Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung nehmen rasant zu – und viele von uns laufen ihnen atemlos hinterher. Es droht der Verlust der Orientierung, was …

    Read More...

    Oktober 10

  • Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Logo, Marke und Branding? Oder welche Gemeinsamkeiten lassen sich möglicherweise feststellen? Lesen Sie hierzu mehr in unserem Beitrag „Branding, Logo, Marke“ … #marke #branding #logo #claim #zeichenmarken #wortmarken #bildmarken #corporatedesign #corporateidentity

    Eine Marke ist letztlich das Image, welches ein Produkt oder ein Unternehmen bei den Konsumenten hat. Eine Marke ist auch dann noch eine Marke, wenn das Unternehmen längst …

    Read More...

    September 26

  • Heute möchten wir Ihnen gerne unseren Spezialisten für aktuelle Trends Jan-Moritz Kuhn vorstellen. 👏Genauso zielstrebig, wie er seine Studien im In- und Ausland abgeschlossen hat, spürt Jan-Moritz insbesondere auch die Digitalisierungstrends im Finanzsektor auf 🔭 und unterstützt als Analyst das…

    Für die neuesten technologischen Entwicklungen konnte sich unser Analyst Jan-Moritz Kuhn schon immer begeistern. Und in Europa fühlt er sich zu Hause. Sein Bachelorstudium „Europäische Studien“ mit Fokus …

    Read More...

    September 18

  • Im November 2016, kündigte Google seinen Mobile-First-Index an. Hintergrund für diese Ausrichtung war die steigende Anzahl an mobilen Usern.

    Read More...

    September 12

  • Sie möchten mehr über die Hürden erfahren, die Ihnen bei der Umsetzung der Lean Management-Philosophie im Unternehmen begegnen können? Einiges Wissenswerte in puncto pro und kontra Lean Management haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengestellt … #leanmanagement #wertschoepfungskette #leanthinking…

    Lean Management ist dann besonders wirksam, wenn es ein wesentlicher und erfolgreicher Bestandteil der Unternehmenskultur geworden ist.

    Read More...

    September 05

  • Trendradar – ein innovatives Instrument im Rahmen des Corporate Foresight. Mehr dazu in unserem Blog. #digital #trends #consulting #beratung #analyse #strategie

    Trendradar – ein innovatives Instrument im Rahmen des Corporate Foresight. Moderne Unternehmen kommen ohne Corporate Foresight nicht mehr aus.

    Read More...

    August 29

  • Die Lean Management-Philosophie basiert auf dem Streben nach höchster Qualität, der Vermeidung von Verschwendung, dem Optimieren von Prozessen und dem optimalen Einsatz von Ressourcen. Hierzu zählt auch das Wissen in den Köpfen der Mitarbeiter. Täglich werden hier in den Unternehmen…

    Lean Leadership im Unternehmen Die Lean Management-Philosophie basiert auf dem Streben nach höchster Qualität, der Vermeidung von Verschwendung, dem Optimieren von Prozessen und dem optimalen Einsatz von Ressourcen. …

    Read More...

    August 21

  • Das Lean Management Prinzip wird gerne angewandt, um den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) in Unternehmen zu befeuern. Dabei steht die Verbesserung der Qualität im Vordergrund, und zwar in allen …

    Read More...

    August 15

  • Den richtigen Firmennamen zu finden, das kann für viele Firmengründer oder Personen, die eine Entwicklung oder eine Änderung eines Firmennamens planen, zur echten Herausforderung werden. In Folge möchten …

    Read More...

    August 07

  • Read More...

    Juli 31

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden: