Loading...

Smartphone first, Desktop second – das müssen Sie wissen

Erfassen wir Suchergebnisse auf dem Smartphone anders als auf dem Desktop? Klar ist: wir bevorzugen zumindest das Smartphone bei der Nutzung. Spannende Ergebnisse der Studie „Performance von Mobile Search“, die eye square im Mai 2017 veröffentlicht hat, finden Sie hier!

Darum geht’s bei der Studie

Google itself hat die Studie beim Berliner Marktforschungsinstitut eye square in Auftrag gegeben. Ziel sollte es sein die Anzeigenwirkung auf Mobilgeräten auszuwerten. Bei Google stehen Anzeigen  in den Suchergebnissen immer auf den oberen drei Plätzen – darunter folgen dann zehn organischen Treffer. Die Tester wurden mit sehr unterschiedlichen Produktkategorien konfrontiert – von der Hotelbuchung, über Elektronik bis hin zu Jobbörsen und Automobilen.

Neben einem Werbewirkungs-Experiment baut die Studie auch auf die Methode des Eye-Trackings. Hierbei wird die Blickbewegung der Testperson gemessen. In der Auswertung dieser Daten erhält man Aufschlüsse über die Informationsverarbeitung des Users, seine Wahrnehmung wie auch seine Aufmerksamkeit auf spezielle Punkte. Mit solchen Usability-Test lässt sich ausgezeichnet Optimierungsbedarf ableiten.

Die Ergebnisse im Überblick

Das größte Klickvolumen, die Relevanz einer Marke und die Pole-Position – so entscheidet der User bei der mobilen Suche:

Schnelle Orientierung

… zumindest auf dem Smartphone! Durchschnittlich beträgt die Betrachtungsdauer 13,7 Sekunden, ehe geklickt wird. Da sind 11% weniger als beim Desktop – der fällt mit 15,4 Sekunden zurück.

Eindeutige Aufmerksamkeit

Es sind die Top-3-Positionen, die am stärksten in den Fokus geraten. Auf dem mobilen Gerät widmen User immerhin 54% der Betrachtungsdauer den oberen drei Positionen.

The winner is…

… die bekannteste Marke! Denn 63% aller Nutzer denken, dass an erster Stelle eben jene steht. 51% erwarten hier die beliebteste und 47% die relevanteste Brand. In jedem Fall erwarten User mächtige Marken auf dem ersten Rang bei der mobile search.

Die Kombination macht’s

Am ehesten klicken mobile User ein Ergebnis an, wenn es ihnen zwei Mal begegnet – nämlich einmal im organischen Bereich und einmal im bezahlten. Immerhin 49% werden so zum Klick verführt. Befindet sich die Marke im organischen Bereich wird sie von 14% angeklickt, steht sie im bezahlten so sind es 42%.

Mit Fragen wie „Für welche Marken können Sie sich erinnern Werbung auf Google.de gesehen zu haben?“ waren die Probanden angehalten sich an die Suchergebnisse zu erinnern. Das Resultat ist eindeutig und bestätigt das oben genannte Kombipaket aus bezahltem und organischem Suchergebnis.

Die Studie hält auch fest: Wer auf der Top-Position steht (= Anzeigenbereich) wird signifikant öfters erinnert.

Warum ist die Studie relevant?

Nun, weil es so scheint also würde sich allmählich alles aufs Smartphone verlagern. Ganze 23,2 Millionen Geräte wurden alleine 2016 in Deutschland verkauft. Einer Umfrage von Ernst & Young zufolge sind deutsche Erwachsene übrigens 96 Minuten am Tag auf ihrem Smartphone zugange. Beim Laptop sind es lediglich 66 Minuten, bzw. 60 am PC.

Unsere Empfehlung: Nehmen Sie sich das Ergebnis der Studie zu Herzen und optimieren Sie Ihr Anzeigenmanagement dahingehend. Bei Fragen zum Thema SEA und SEO stehen unsere Experten aus dem Online-Marketing Ihnen gerne Rede und Antwort.

LetzTe Facebook-Beiträge
  • Viele von uns nutzen die Cloud bereits, aber was verbirgt sich hinter diesem so harmlos anmutenden Wolkengebilde? #digitalisierung #technologie #cloudcomputing #cloud

    Cloud Computing - wir können von jedem beliebigen Endgerät aus auf die Daten zugreifen und die Daten sind dort weitestgehend vor Verlust geschützt.

    Read More...

    Oktober 16

  • In regelmäßigen Beiträgen möchten wir Ihnen die TOP 30 Schlüsselfaktoren der Digitalisierung von Institute of Electronic Business (IEB e.V.) mit ihren Chancen, aber auch ihren Herausforderungen einzeln vorstellen. #digitalisierung #kommunikation #technologie #gesellschaftpolitik #wirtschaftarbeit

    Analog war gestern! Die Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung nehmen rasant zu – und viele von uns laufen ihnen atemlos hinterher. Es droht der Verlust der Orientierung, was …

    Read More...

    Oktober 10

  • Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Logo, Marke und Branding? Oder welche Gemeinsamkeiten lassen sich möglicherweise feststellen? Lesen Sie hierzu mehr in unserem Beitrag „Branding, Logo, Marke“ … #marke #branding #logo #claim #zeichenmarken #wortmarken #bildmarken #corporatedesign #corporateidentity

    Eine Marke ist letztlich das Image, welches ein Produkt oder ein Unternehmen bei den Konsumenten hat. Eine Marke ist auch dann noch eine Marke, wenn das Unternehmen längst …

    Read More...

    September 26

  • Heute möchten wir Ihnen gerne unseren Spezialisten für aktuelle Trends Jan-Moritz Kuhn vorstellen. 👏Genauso zielstrebig, wie er seine Studien im In- und Ausland abgeschlossen hat, spürt Jan-Moritz insbesondere auch die Digitalisierungstrends im Finanzsektor auf 🔭 und unterstützt als Analyst das…

    Für die neuesten technologischen Entwicklungen konnte sich unser Analyst Jan-Moritz Kuhn schon immer begeistern. Und in Europa fühlt er sich zu Hause. Sein Bachelorstudium „Europäische Studien“ mit Fokus …

    Read More...

    September 18

  • Im November 2016, kündigte Google seinen Mobile-First-Index an. Hintergrund für diese Ausrichtung war die steigende Anzahl an mobilen Usern.

    Read More...

    September 12

  • Sie möchten mehr über die Hürden erfahren, die Ihnen bei der Umsetzung der Lean Management-Philosophie im Unternehmen begegnen können? Einiges Wissenswerte in puncto pro und kontra Lean Management haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengestellt … #leanmanagement #wertschoepfungskette #leanthinking…

    Lean Management ist dann besonders wirksam, wenn es ein wesentlicher und erfolgreicher Bestandteil der Unternehmenskultur geworden ist.

    Read More...

    September 05

  • Trendradar – ein innovatives Instrument im Rahmen des Corporate Foresight. Mehr dazu in unserem Blog. #digital #trends #consulting #beratung #analyse #strategie

    Trendradar – ein innovatives Instrument im Rahmen des Corporate Foresight. Moderne Unternehmen kommen ohne Corporate Foresight nicht mehr aus.

    Read More...

    August 29

  • Die Lean Management-Philosophie basiert auf dem Streben nach höchster Qualität, der Vermeidung von Verschwendung, dem Optimieren von Prozessen und dem optimalen Einsatz von Ressourcen. Hierzu zählt auch das Wissen in den Köpfen der Mitarbeiter. Täglich werden hier in den Unternehmen…

    Lean Leadership im Unternehmen Die Lean Management-Philosophie basiert auf dem Streben nach höchster Qualität, der Vermeidung von Verschwendung, dem Optimieren von Prozessen und dem optimalen Einsatz von Ressourcen. …

    Read More...

    August 21

  • Das Lean Management Prinzip wird gerne angewandt, um den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) in Unternehmen zu befeuern. Dabei steht die Verbesserung der Qualität im Vordergrund, und zwar in allen …

    Read More...

    August 15

  • Den richtigen Firmennamen zu finden, das kann für viele Firmengründer oder Personen, die eine Entwicklung oder eine Änderung eines Firmennamens planen, zur echten Herausforderung werden. In Folge möchten …

    Read More...

    August 07

  • Read More...

    Juli 31

  • Consulting, das ist ein altbekannter Begriff im neuen Gewand und gemeint ist damit ganz klassische Beratungsleistung im Umfeld von Unternehmensberatung.

    Read More...

    Juli 31

  • KAIZEN – Veränderung zum Guten Lean Management, dieser Begriff ist aufs Engste verbunden mit dem Weg, den Toyota einst beschritt, um seine Produktionsabläufe zu optimieren. Bei Toyota ging …

    Read More...

    Juli 24

  • Herzlichen Glückwunsch! Sie haben bereits eine tolle Geschäftsidee, einen Businessplan, der sich sehen lassen kann, eine Rechtsform festgelegt, mit der Sie firmieren möchten, und eigentlich fehlt jetzt nur …

    Read More...

    Juli 16

  • Hallo, ich möchte mich gerne vorstellen, mein Name ist Niklas König. In der zweiten Junihälfte durfte ich ein Schülerpraktikum bei von Neuem machen, welches mir viele neue und …

    Read More...

    Juli 05

Ja, die digitale Transformation ist eine große Herausforderung – insbesondere für Unternehmen und Organisationen, die „das schon immer so gemacht haben“. Lassen Sie uns gemeinsam Dinge hinterfragen.

Wie arbeitet von Neuem →

Kontakt

Kissinger Straße 1-2
14199 Berlin

Tel: +49 30 8148850-0
Fax: +49 30 8148850-99

E-Mail: neu@vonneuem.de

Folgen Sie uns

Bleiben Sie auf dem Laufenden: